Die Koalitionäre des neuen AStA

Die Koalitionäre des neuen AStA

Die Koalitionäre des neuen AStA

AStA gegen Homophobie

Semesterticket nun auch für geflüchtete Studierende

AStA der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg hat UNI NACHT DER CLUBS Veranstaltung geteilt.

Mitmachen lohnt sich 😀
... Mehr ansehenWeniger ansehen

UNI NACHT DER CLUBS - 11 Clubs für 4€

Okt 20, 10:00pm

Oldenburg, Niedersachsen

Pünktlich zum Semesterbeginn haben sich wieder die Fachschaften der Uni Oldenburg und 11 Oldenburger Clubs zusammengetan, um die größte Uni-Party der Innenstadt auf die Beine zu stellen. Ein unglaublich abwechslungsreiches Partyprogramm, günstige Getränkepreise und mit einem Ticket in alle beteiligten Clubs gehen - besser geht es nicht, oder? Neu dabei: Der Molkerei -Klub- mit kostenlosem Bus-Shuttle im 20 Minuten Takt Shuttle Route: Jumo - Ofener Straße - Haltestelle Lasiustraße im Prinzessinweg - Tirpitzstraße - Hindenburgstraße Ticket: 4 € / Vorverkauf: Uni & FH Oldenburg Alle Clubs in der Übersicht 3Raumwohnung - Amadeus Oldenburg - Cesar Club - Charlys Musikkneipe - Cubes Oldenburg - Loft - Altstadt - Metro - Molkerei -Klub- - Polyester Klub - Between the Sheets - umBAUbar

UNI NACHT DER CLUBS - 11 Clubs für 4€

Seid ihr auch schon so gespannt?

Wir sind es, denn wir haben von euch viele tolle Beiträge und Veranstaltungen für die erste Ausgabe der AStA-Zeitung erhalten. „Die kleine Weltbühne“ wird zum Semesterstart in der O-Woche erscheinen – auch online! Im Hintergrund arbeiten wir nun schon an der Novemberausgabe mit dem Schwerpunkt „Was ist schon normal?“. Auch hierfür freuen wir uns auf Beiträge von euch, sowie über Kontaktadressen, Termine und Veranstaltungen!

Was gehört für euch zum normalen Uni-/Alltag? Wer eckt wo an? Welche Grenzen hat Normalität? Zu solchen und ähnlichen Fragen sind wir gespannt auf eure Artikel, Prosa, Fotos oder was ihr kreativen, klugen Köpfe gerne in das Format der AStA-Zeitung einbringen möchtet. Oder habt ihr bereits an anderer Stelle veröffentlichte Artikel oder Vorträge in der Schublade? Auch diese sind willkommen, sofern sie noch aktuell sind. Einsendeschluss ist der 10. Oktober.

Beiträge mit rassistischen, sexistischen, faschistischen, antisemitischen oder militaristischen Inhalten werden grundsätzlich abgelehnt. Für Eingesandtes kann keine Haftung übernommen werden. Wir behalten uns vor, die Texte und Bilder auch elektronisch zu veröffentlichen. Mit Einsenden von Manuskripten und Bildern wird der Veröffentlichung zugestimmt. Wir bitten darum, die Artikel in elektronischer Form einzureichen. Alle Texte sollten mit _ oder * gegendert sein. Erreichbar sind wir über unser Postfach im AStA-Trakt oder per E-Mail. Die Redaktion behält sich Kürzungen und redaktionelle Auswahl vor.

Redaktionsschluss zum Eingang der Texte: 10. Oktober 2016

Erscheinen: 22. November 2016

Kontaktadresse: oeffentlichkeitsarbeit@asta-oldenburg.de

Wir freuen uns auf eure Beiträge und schicken viele Grüße aus der Redaktion der AStA-Zeitung!

Bild: J. Chojne (zur_Farbenschmiede)
... Mehr ansehenWeniger ansehen

Seid ihr auch schon so gespannt?

Wir sind es, denn wir haben von euch viele tolle Beiträge und Veranstaltungen für die erste Ausgabe der AStA-Zeitung erhalten.  „Die kleine Weltbühne“ wird zum Semesterstart in der O-Woche erscheinen – auch online! Im Hintergrund arbeiten wir nun schon an der Novemberausgabe mit dem Schwerpunkt „Was ist schon normal?“. Auch hierfür freuen wir uns auf Beiträge von euch, sowie über Kontaktadressen, Termine und Veranstaltungen!

Was gehört für euch zum normalen Uni-/Alltag? Wer eckt wo an? Welche Grenzen hat Normalität? Zu solchen und ähnlichen Fragen sind wir gespannt auf eure Artikel, Prosa, Fotos oder was ihr kreativen, klugen Köpfe gerne in das Format der AStA-Zeitung einbringen möchtet. Oder habt ihr bereits an anderer Stelle veröffentlichte Artikel oder Vorträge in der Schublade? Auch diese sind willkommen, sofern sie noch aktuell sind. Einsendeschluss ist der 10. Oktober.

Beiträge mit rassistischen, sexistischen, faschistischen, antisemitischen oder militaristischen Inhalten werden grundsätzlich abgelehnt. Für Eingesandtes kann keine Haftung übernommen werden. Wir behalten uns vor, die Texte und Bilder auch elektronisch zu veröffentlichen. Mit Einsenden von Manuskripten und Bildern wird der Veröffentlichung zugestimmt. Wir bitten darum, die Artikel in elektronischer Form einzureichen. Alle Texte sollten mit _ oder * gegendert sein. Erreichbar sind wir über unser Postfach im AStA-Trakt oder per E-Mail. Die Redaktion behält sich Kürzungen und redaktionelle Auswahl vor.

Redaktionsschluss zum Eingang der Texte: 10. Oktober 2016

Erscheinen: 22. November 2016

Kontaktadresse: oeffentlichkeitsarbeit@asta-oldenburg.de

Wir freuen uns auf eure Beiträge und schicken viele Grüße aus der Redaktion der AStA-Zeitung!

Bild: J. Chojne (zur_Farbenschmiede)

Die nächste AStA-Sitzung findet trotz der Semesterferien am Montag, den 26.9, um 14 Uhr in der AStA-Sitzecke statt und ist wie immer für alle Interessierten offen. ... Mehr ansehenWeniger ansehen

AStA der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg hat 6 neue Fotos hinzugefügt.

Veranstaltung zum Kommunalwahlkampf

Es gab Zeiten in denen Studierende in den Pinten der Studierendenwohnheime heiße, politische Diskussionen geführt haben. Diese Kultur haben wir am vergangenen Mittwoch, mit einer etwas anderen Veranstaltung zum Kommunalwahlkampf in Oldenburg, wieder aufgenommen. Vertreter_innen der verschiedenen Parteien waren geladen, um mit den Studierenden im gemütlichen Rahmen über ihre politischen Ansichten und Vorhaben zu diskutieren. In Kleingruppen wurden aktuelle Themen wie Fahrradwege und Parkplätze, sowie Fragen zu bezahlbarem Wohnraum und Nachhaltigkeit erörtert. Auch die fehlende Barrierefreiheit innerhalb der Universität wurde ausgiebig diskutiert.
Sowohl von den Studierenden als auch den Politiker_innen wurde besonders die entspannte Atmosphäre bei unserer Veranstaltung positiv hervorgehoben.

Wir vom Referat „Politische Bildung“ des AStA der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg freuen uns, dass die Veranstaltung so positiv angenommen wurde und bedanken uns bei allen Teilnehmer_innen.

Ihr seid herzlich eingeladen, euch auch zukünftig bei unseren Veranstaltungen einzubringen!
... Mehr ansehenWeniger ansehen

Veranstaltung zum Kommunalwahlkampf 

Es gab Zeiten in denen Studierende in den Pinten der Studierendenwohnheime heiße, politische Diskussionen geführt haben. Diese Kultur haben wir am vergangenen Mittwoch, mit einer etwas anderen Veranstaltung zum Kommunalwahlkampf in Oldenburg, wieder aufgenommen. Vertreter_innen  der verschiedenen Parteien waren geladen, um mit den Studierenden im gemütlichen Rahmen über ihre politischen Ansichten und Vorhaben zu diskutieren. In Kleingruppen wurden aktuelle Themen wie Fahrradwege und Parkplätze, sowie Fragen zu bezahlbarem Wohnraum und Nachhaltigkeit erörtert.  Auch die fehlende Barrierefreiheit innerhalb der Universität wurde ausgiebig diskutiert.  
Sowohl von den Studierenden als auch den Politiker_innen wurde besonders die entspannte Atmosphäre bei unserer Veranstaltung positiv hervorgehoben. 

Wir vom Referat „Politische Bildung“ des AStA der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg freuen uns, dass die Veranstaltung so positiv angenommen wurde und bedanken uns bei allen Teilnehmer_innen. 

Ihr seid herzlich eingeladen, euch auch zukünftig bei unseren Veranstaltungen einzubringen!