Die AStA-Zeitung „Die kleine Weltbühne“ ist eine vom AStA redaktionierte und lektorierte studentische Zeitung, deren Beiträge von interessierten Studierenden verfasst werden. Sie erscheint alle zwei bis drei Monate in gedruckter Form und als online Version unter einem anderen Thema, das allerdings stets den studentischen Alltag und das Leben an und mit der Universität aufgreifen soll.

Alle Studierenden der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg sind herzlich dazu eingeladen einen Beitrag einzureichen. Einschränkungen zur Art des Beitrages gibt es keine. Es kann ein sachlicher Text, eine Geschichte oder Anekdote, ein Rätsel, eine Karikatur, ein Bild, Kontaktadressen, Termine, Veranstaltungen o.ä. sein, was immer ihr möchtet. Auch an anderer Stelle bereits veröffentlichte Texte sind herzlich willkommen, sofern sie noch aktuell sind. Selbstverständlich können die Texte mit Bildern oder Fotos ergänzt werden.

Beiträge mit rassistischen, sexistischen, faschistischen, antisemitischen oder militaristischen Inhalten werden grundsätzlich abgelehnt. Für Eingesandtes kann keine Haftung übernommen werden. Wir behalten uns vor, die Texte und Bilder auch elektronisch zu veröffentlichen. Mit Einsenden von Manuskripten und Bildern wird der Veröffentlichung zugestimmt. Wir bitten darum, die Artikel in elektronischer Form einzureichen. Alle Texte sollten mit _ oder * gegendert sein. Erreichbar sind wir über unser Postfach im AStA-Trakt oder per E-Mail. Die Redaktion behält sich Kürzungen und redaktionelle Auswahl vor. Beim Einsenden eures Beitrages bitte außerdem den (Arbeits-)Titel, euren vollen Namen und Studiengang und ggf. dem Namen eurer Initiative o.ä. angeben.

Für weitere Informationen oder zum Einreichen eines Beitrages wendet euch bitte an
kleine.weltbuehne@asta-oldenburg.de

Wir freuen uns auf eure Beiträge und schicken viele Grüße aus der Redaktion der AStA-Zeitung!

Aktuelle Ausgabe

Ausgabe Herbst 2017

Bisherige AStA-Zeitungen


Ausgabe Oktober 2016

 

Ausgabe November 2016

 

Ausgabe Januar 2017

 

Ausgabe April 2017

 

Ausgabe Sommer 2017