Protokoll 09.02.2015

Download PDF

0. Vorstellungsrunde

Stimmberechtigte (5): Holger Robbe, Marie (FemRef), Joachim Lenitschek (SchwuRef), Dieter Sill, Katharina Corleis (BeRef, ProjRef)
Protokoll: Gernot Lucks
Gäste: Anujah Fernando, Valentina Distler, Farideh Eger, Ulrich Harting (Förderverein Fluchtmuseum), Dunja

1. Finanzanträge, Genehmigung von Infoständen

1.1 Externe

  • Ulrich Harting (Förderverein Fluchtmuseum): Veranstaltung am 23. April zum Thema Zwangsarbeit während des 3. Reiches, Antrag auf Zuschuss von 800 Euro (zu den Gesamtkosten von 1.240 Euro für Honorare (800 Euro), Fahrtkosten (40 Euro), Plakate (100 Euro) und weitere Sachkosten (300 Euro)).
    → Einstimmig angenommen
  • Valentina Distler, Farideh Eger: Zwei Gastspiele des Theaterstücks „Where are you going?“ mit anschließender Diskussion am 17. bis 19. April, Antrag auf Zuschuss Gagen (500 €) und Fahrtkosten (540 €, 2 PKW je 900 km je 0,30 Euro/km) sowie Druck Plakate und max. 2.500 Flugblätter über AStA-Druckerei. Gemäß GO werden nur 0,15 Euro/km Fahrtkosten übernommen. Antrag geändert auf 770 Euro zzgl. Druck
    → Einstimmig angenommen
  • Dunja: Wochenendveranstaltung „Kritische Perspektiven auf Vereinzelung im Arbeitsmarkt und kollektiv_solidarische Organisation von Lohnarbeit“, Antrag auf Druck 200 Plakate und 500 Faltblätter, Zuschuss zu Referentinnenhonoraren (900 Euro) und deren Reisekosten (300 Euro), Fahrtkosten für prekär Beschäftigte und Erwerbslose (600 Euro), Mieten Filme (150 Euro), insgesamt 1.950 Euro. Änderungsantrag auf Übernahme von 600 Euro Kosten für Referentinnen und Übersetzerinnen anstelle von Fahrtkosten von Teilnehmerinnen.
    → 3:1:2 nicht angenommen
    (Längere Diskussion) Änderung des Antrags, der Film soll (ggf. in Kooperation mit Gegenlicht) an der Uni gezeigt werden
    → 4:1:1 angenommen
  • Anujah Fernando: Antrag auf Übernahme von Reisekosten (ca. 100 Euro) für eine Gastreferentin im Rahmen der studentischen Tagung „Dressing Difference“. (Antrag auf Übernahme der Honorarkosten beim FemRef gestellt.)
    → Einstimmig angenommen

1.2 Interne

  • Katharina: Hängeristerauszüge für Sekretariat (Ablage Darlehensunterlagen), ca. 500 Euro
    → 5:1:0 angenommen
  • Katharina: Neue Büromöbel (einschl. Bürostuhl, 1.000 Euro geschätzt) für Druckvorstufe, ca. 4.500 Euro
    → einstimmig angenommen
  • Katharina: Thermoskannen (für AStA-Küche, Ersatz für inzwischen beschädigte) und Geschirrtücher, ca. 100 Euro.
    → einstimmig angenommen

2. Berichte und Anfragen

  • Friedrich: Wieder Kontakt mit FoodSharing-Initiative, hat Kontaktdaten von 4 Personen. AStA-Anforderungen sollen demnächst (nach Klausurphase) umgesetzt werden.
  • Holger: Präsidium/Rechtsaufsicht hat (nach Presseberichterstattung) wegen Finanzierung cambio-Transporter angefragt, wurde beantwortet.
  • Katharina: Zu 3D-Scan-Workshop am Wochenende positives Feedback erhalten.
    Alle 1.-Hilfe-Kurse sind aktuell ausgebucht, längere Warteliste.
  • Holger: Heute abend im cine k „Verdrängung hat viele Gesichter“ (vom AStA unterstützt), auch mit Info-Stand der Bewohner des (von Schließung bedrohten?) Studentenwohnheimes Alteneschstraße.
  • Katharina: Prozesskostenübernahme wg. Assistenzleistungen für behinderte Studierende – wird nicht mehr benötigt, da die zuständigen Stellen inzwischen die Leistungen gewähren.

3. Verschiedenes

  • AStA-Sitzungen in der vorlesungsfreien Zeit: Ab heute 14-tägig!
  • Finanzreferent am 21. Februar nicht anwesend.

Sitzung um 15:50 Uhr geschlossen.

Kommentare sind geschlossen