Protokoll 12.10.2015

Download PDF

Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Florian Hustede (stellv. für Tatjana), Dirk Stalhut, Michael Schilling., Haiko Meents, Niklas Howad, René Behrens, Daniel Kaszanics, Nicole Sikora, Annika (StuPa-Präsidentin), Raphael (Stellv. StuPa- Präsident), Joachim (SchwuRef), Katharina und Yvonne (BeRef)

 

Später gekommen: Pierre Renzel

 

Protokollant: Daniel Kaszanics

 

 

  1. Begrüßung

 

Nicole begrüßt die Anwesenden. — Die Sitzung wird um 14:18 Uhr eröffnet.—

 

  1. Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

Nicole stellt fest, dass die Beschlussfähigkeit gegeben ist.

(Kein Widerspruch)

  1. Genehmigung und ggf. Änderung der Tagesordnung

 

Es werden dieselben Tagesordnungspunkte sein, wie immer.

Einmütig angenommen.

  1. Finanzanträge

 

Es liegen keine vor.

 

  1. Ankündigungen

Katharina (BeRef): benennt Yvonne als dauerhafte Vertreterin, welche immer wieder im Wechsel anwesend sind. E-Mail an den AStA-Vorstand folgt noch.

 

  1. Berichte

 

Michael Schilling: Anfrage von Synergy für Werbung für die Kampagne durch Flyer auslegen an der Uni. Es hat keiner was dagegen, dass die Flyer ausgelegt werden. Verschiedenste Treffen im Kulturbereich Studenten und Kultur näher zusammenbringen (u. A. Staatstheater, Kulturdezernat der Stadt, etc.). Es sind verschiedenste Info-Stände an der Uni geplant. Weitere Prüfung welche Modelle für ein Kulturticket möglich sind. Mit der KuBar eröffnet an der Jade-Hochschule eine dritte Bühne des Unikums. Am 16.10 – Eröffnung – Grillfest ab 17 Uhr. Ab 20 Uhr beginnt das offiziell das erste Stück Preis. Umbau des Kulturbereichs – Bühne 1 wurde die Belüftung erneuert. (Durch das Studentenwerk). Es ist geplant, über ein Förderprogramm des Landes eine größere Renovierung umzusetzen. Flyer mit dem Stand der Dinge geht morgen raus.

Blauer Nachhaltigkeitstisch – Findet im November statt. Mehrere Wettbewerbe: Video-Wettbewerb 500 EUR Preisgeld, Nachhaltigkeitsprojektmit 2500 EUR zur Umsetzungsförderung. Das erste Treffen ist am 15.10 um 16 Uhr A1 0-008.

Neuer Flyer geplant welche Möglichkeiten es gibt sich im Bereich Sport in Oldenburg zu engagieren (Vereine, etc.).

Überarbeitung der Förderrichtlinie ist geplant. Die Zeitspanne wird kürzer werden. Die 20%-Hürde wird auch fallen. Unter 500 EUR macht es keinen Sinn, den Rest kann man immer über den Mehrantrag lösen.

Initiative zur Gründung einer Unicef-Hochschulgruppe an der Uni zusammen mit Unicef gestartet. Erstes Treffen ist am 2.11 im V02 0-001 um 18 Uhr. Kooperation von AStA und Unicef. Stand im Mensa Foyer geplant.

 

Lisa Sperling: Wieder da nach dem Praktikum. Wohnen-Umfrage vorbereitet, PreTest steht an.

 

Daniel Kaszanics: O-Wochen Arbeit – viele Wohnanfragen. Umfrage Verkehr in Arbeit. In kürze auch PReTest.

 

René Behrens: O-Woche abgeschlossen; Schokoladen-Werfen hat ca. 137 EUR eingebracht, welche jetzt an die Flüchtlingshilfe weitergegeben werden. AStA-Paper erschein jetzt im in kürze erstmalig und ab dann im 14 Tage Rhythmus.,

 

Niklas Howad: Pinnwände sind bestellt, ebenso wie neue Stühle. Neue Türschilder kommen in kürze. Weitere Termine

 

Haiko Meents: Die Spenden aus dem Schokoladenwerfen werden direkt an den IBIS e.V. weitergereicht. Veranstaltung am Do. 15.10 um 16 Uhr im A5 1-159 mit Thema Flüchtlinge. Es wird ein Jeside aus dem Irak berichten, warum er geflüchtet ist und was die Auslöser waren. Flyer kommen morgen und werden morgen ausgelegt.

Zur Info: Heute Abend ist Mahnwache jeden Abend in der Woche um 18 Uhr am Flüchtlingsheim am alten Mios-Großmarkt im Stubbenweg. Da sich dort auch „besorgte Bürger“ treffen, dessen Flyer aber kritisch einzuordnen sind.

 

Dirk Stalhut: Zusammen mit den IT-Diensten wurde ein Stud.IP Video produziert. Zur Einführung in das aktuelle Stud.-IP-System. Auf dem YouTube-Kanal der IT-Dienste der Uni zu finden. Viel Arbeit in der O-Woche.

 

Florian Hustede (stellv. Tatjana): Kein Bericht.

 

Katharina (BeRef): Vor allem O-Wochenarbeit – diverse Veranstaltungen. Treffen zur Abstimmung über Eingliederungshilfe für Hörgeschädigte. Erste Skype-Gebärdensprechstunde wurde durchgeführt.

  1. von 12 – 14 Uhr wird die Vollversammlung des BeRef sein.

Sehr gute Kooperationsveranstaltung mit dem AStA letzte Woche am Donnerstag als Info-Veranstaltung zum Studium mit Benachteiligung. Nächste Woche Teilnahme am Inklusions-Café – Flyer liegen aus. Treffen sich immer jeden ersten und jeden zweiten Mittwoch. Termine für die Erste Hilfe Kurse+ liegen fest (im Dezember und Februar). Externe Mittel wurden über diverse Förderanträge beantragt.

Am 28.10 Vortrag zu den gesellschaftlichen Folgen von Prenatal-Diagnostik (von 10-17 Uhr). Flyer folgen. Findet im PFL statt, da es keine Räume in der Zeit in der Uni gab.

Allgemeiner Hinweis, dass die FM-Anlagen (Ringschleife für Hörgeräteträger) generell zum Ausleihen für Veranstaltung zur Verfügung stehen.

 

Raphael (SchwuRef):

2.11 November – Vollversammlung des SchwuRef mit Neuwahl der Referenten

Flyer für Oldenburger Testwochen (HIV, Syphilis, Hepatitis A+B) (Arbeinehmerfreundliche Zeiten)

Party in Zusammenarbeit mit dem Babylon für alle Studis (50% Rabatt auf Getränke), jeder der einen Flyer mitbringt hat freien Antritt. Am 24. Oktober. Raphael klärt noch ab, ob es auch für ausgedruckte Flyer gilt. Danach wird das SchwuRef wieder mit seinem Fach-Programm starten.

 

Saskia Janzen: Drei neue Mitarbeiter im Finanzreferat (auf Basis Aufwandsentschädigung).

 

Nicole Sikora: Sehr positives Feedback zur O-Wochen Arbeit des AStA. Ebenso sehr positives Feedback von der Ersti-Party-Orgateam auch zur Unterstützung des AStA bei der offiziellen Ersti-Party. Termin mit dem neuen Präsidenten am Freitag.

 

Annika Eickhoff (StuPa): Keine Neuigkeiten aus dem Stupa.

 

Pierre: Nichts zu berichten.

  1. Sonstiges:

AStA-O-Wochenfeedback von Haiko:

  • Die Büros sollten besser besetzt sein, da dann doch viele Leute in den ersten Tagen vorbeikommen.

 

AStA.-Sekretärin:

  • Leider hat die ausgewählte Kandidatin abgesagt, da diese kurzfristig die Möglichkeit bekommen hat.

 

— Die Sitzung wurde um 15:11 geschlossen.—

 

Kommentare sind geschlossen