Protokoll 19.10.2015

Download PDF

Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Franziska Pelikan, Daniel Kaszanics, Tatjana Meier, Saskia Janzen, Haiko Meents, Tobias Postels, Katharina Corleis (BeRef), Josepha (FemRef), Ivonne Röbke (BeRef) , Raphael Heitmann (SchwuRef) , René Behrens, Dirk Stalhut

 

Protokollant: Florian Hustede

 

Unabhängig von der Zahl der anwesenden Mitglieder nur eine Stimme für das Referat.—

 

  1. Begrüßung

 

Nicole begrüßt die Anwesenden.

 

  1. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Nicole stellt fest, dass die Beschlussfähigkeit gegeben ist.

(Kein Widerspruch.)

  1. Genehmigung und ggf. Änderung der Tagesordnung

Ein Tagesordnungsvorschlag wurde per E-Mail versandt.

Einmütig angenommen.

  1. Finanzanträge

Es wurden keine Finanzanträge gestellt.

 

  1. Berichte (freiwillig)

Tatjana: Es findet ein Frühstück für Eltern mit Kindern statt.

 

Saskia: Es gab ein erstes Planungstreffen mit den neuen Mitarbeitern und es wird begonnen mit der Ausarbeitung des 2. Nachtragshaushaltes.

 

Nicole: Vom Vorstand aus beginnen wir eine neue Vorstellungsrunde für die Stelle des Sekretariats. Es laufen einige StuPa-Vorbereitungen für kommenden Mittwoch. Zudem wurden Einzelgespräche mit den Referenten geführt.

 

Haiko:

  • Bericht von der Veranstaltung „Situation der Yeziden im Irak“, gut besuchte Veranstaltung (ausgebucht), gute Resonanz
  • Kooperation mit Sprachenzentrum gestaltet sich als schwierig; das Sprachzentrum sperrt sich momentan gegen entsprechende Projekte, z.b. das Studis Sprachkurse anbieten
  • Argument des Sprachenzentrums: Die Studis sind nicht hinreichend qualifiziert, deswegen soll es eine Art Qualifikation bzw. Zertifizierung geben
  • Frage von Raphael: Wie wollen wir Druck aufbauen?
  • Druck durch politischen Einfluss und Kooperation mit IBIS und Co.

 

Katharina (BeRef):

 

  • Erste Absprachen für ein gemeinsames Projekt mit G&D, soziale Kontakte zwischen Flüchtlingen und Studis -> Möglichkeit zum Austausch und Verbesserung der Deutschkenntnisse
  • Daniel merkt an: Termine sollten nachmittags liegen, da vormittags oft die Sprachkurse stattfinden
  • Gelder für Hörsensible Uni sind gewährt worden, Vergabe von drei Stipendien, Drei studentische Hilfskräfte

 

Josepha (FemRef):

 

  • Druck des Semesterprogrammes abgeschlossen, Flyer produziert für die Veranstaltungen
  • Neue Öffnungszeiten

 

Raphael (SchwuRef):

 

  • Neue Öffnungszeiten
  • Lädt ein zur Students-Night am 24.10. im Babylon, 50% Ermäßigung auf Getränkeverzehr bei Vorlage des Studentenausweises, Bei Vorlage des Flyers freien Eintritts

 

Dirk:

  • Viel Tagesgeschäft, Anfragen von FS, Fragen zur FS-Wahlen, etc.
  • Dirk selbst wird bei F3V oft nicht ansprechbar sein

 

  1. Sonstiges

 

Mehr Struktureller Ablauf bei der Sitzungsvorbereitung; Termine/Themen für die folgende Woche am Ende der AStA-Sitzung an Nicole

Anfragen wegen geänderten Termin für die AStA-Sitzung, Deshalb wird es eine Doodle-Umfrage geben, welcher Termin am besten passt

Haiko merkt an, dass bestimmte Formulare, die oft angefragt werden, am besten vorne im AStA-Büro ausgelegt werden sollten.

Es soll sich noch mal mit dem unabh. FS-Referat zusammengesetzt werden, um eine bessere Regelung zur Bescheinigung von Gremienarbeit zu gewährleisten

Raphael merkt an, dass man vor der Unterschrift von diesen Formularen sich in Ruhe durchlesen sollte, was man da unterschreiben soll

Formulare sollten an einer Stelle auf der Webseite noch einmal gesammelt werden, z.b. nach dem Alphabet sortiert

Tatjana schlägt vor, einen Aufsteller für Formulare anzuschaffen und dort alle Formulare frei zugänglich aufzubewahren

 

Josepha möchte auf das Problem mit der MC Donalds Werbung und verschiedene andere Stände im Mensaeingang aufmerksam machen.

Katharina berichtet über eine Blokade für Rollstuhlfahrer, welche durch einen Aufsteller des Studentenwerkes verursacht wird.

 

  1. Ankündigungen

Informationsveranstaltung: „(Gewalt-)beratungsstellen informieren über ihre Arbeit“
Vorstellung der städtischen Beratungsstellen; 28.10.,16-18 Uhr

Josepha: 29.10. Veranstaltung über das Patriarchat, 19 Uhr A01-006

 

—Die Sitzung wurde um 15:20 Uhr geschlossen.—

Kommentare sind geschlossen