0. Vorstellungsrunde

Stimmberechtigte (5): Katharina Corleis (BeRef, ProjRef), Holger Robbe, Dieter Sill, Nikolaj Schulte-Wörmann, Friedrich Hinrichs
Protokoll: Gernot Lucks
Gäste: Sven Klusmann, Ulrich Harting (Förderverein Fluchtmuseum), Philipp Rinn; später: Rieke Köhler (cine k)

1. Finanzanträge, Genehmigung von Infoständen

1.1 Externe

  • Philipp Rinn: Band „Revolution R“, Konzert am 7./8. Februar in Berlin anlässlich des Jahrestages der Schüsse und Tränengasgranaten auf schwimmende MigrantInnen vor Ceute. Antrag auf Übernahme der Kosten von 250 Euro Miete zzgl. 120 Euro Treibstoff für Kleinbus nach Berlin.
    → Einstimmig angenommen
  • Ulrich Harting (Förderverein Fluchtmuseum): Broschüre „Der frühe Aufstieg des Nationalsozialismus“, Antrag auf Druck einer 2., überarbeitete Auflage von 1.500 Stück über Gegendruck.
    → Einstimmig angenommen
  • Sven Klusmann (DGB Oldenburg-Ostfriesland): Antrag auf Zuschuss von 500 Euro für Honorare von Bands für „Rock gegen Rechts 2015“ am 30.04.2015.
    → Einstimmig angenommen
  • Rieke Köhler (cine k): Film „Hêvî – Hoffnung“ von Yüksel Yavuz, Antrag auf Zuschuss von insgesamt 650 Euro (250 Euro Honoar für Regisseur, 150 Euro Übernachtung/Fahrtkosten, 150 Euro Filmmiete, 100 Euro Technik/Personal), im Gegenzug freier Eintritt für Studierende und separates Flugblatt für AStA-Logo.
    → Einstimmig angenommen

1.2 Interne

  • Nikolaj: Berichtet, dass der sw-Drucker bei Rolf defekt ist und ein neuer Drucker mittelfristig Kostenersparnis bringen würde.
  • Katharina: Neuer Monitor (ca. 650 Euro) für die Druckvorstufe, Colorimeter (ca. 100 Euro).
    → Einstimmig angenommen
  • Katharina: Weist für das BeRef auf die Dringlichkeit eines nutzbaren Farbdruckers hin. (Längere Diskussion schließt sich an.)

2. Berichte und Anfragen

  • Holger: Vorläufiges Wahlergebnis für die Kollegialorgane ist endgültig, es gab keine Wahleinsprüche.
  • Friedrich: Letzte Woche F3V, Themen waren überraschend, Kritik an der Uni (Probleme mit Infrastruktur) scheint nicht mehr angenommen zu werden. Wird den Kontakt wieder regelmäßig pflegen.
  • Katharina: Möbelausstatter hat Rolfs Büro besichtigt, schätzt eine Neuausstattung auf 4.000 Euro.
    Letzte Woche mehrere (ungewöhnlich viele) ablehenende Bescheide zum Nachteilsausgleich. Anfragen von anderen Hochschulen zum Nachteilsausgleich.
  • Friedrich: Letzte Woche Treffen mit FoodSharing-Initiative (einer Person), scheinbar neue Personen. Friedrich hat Verstetigung des Angebots, klare Kennzeichnung und drei Ansprechpersonen eingefordert.
  • Katharina: Immer noch Probleme mit Reparatur der Ringschleifenanlage. Das neue System funktionierte auf Anhieb.
  • Nikolaj: Letzte Woche Pressevorstellung des neuen cambio-Transit Transporters, großes Foto und einspaltiger Text in der NWZ.
  • Gernot: Anfrage zum SemesterTicket für Praktikanten (die woanders als Studierende eingeschrieben sind/ein SemesterTicket haben). VBN zeigt sich bisher aufgeschlossen. I-Amt prüft, ob/wie eine (technische) Umsetzung möglich wäre.
  • Holger: In der Küche fehlen sämtliche Geschirrhandtücher. Falls sie jemand zum Waschen mitgenommen hat, bitte melden / zurückbringen …
  • Nikolaj: Ältestenrat ist wegen Wahleinsprüchen (bezüglich Stupa-Wahl) aktiv.
  • Katharina: Ergebnis der Wahl zum BeRef ist endgültig, da es keine Wahleinsprüche gab.
  • Nikolaj: Letztes Woche Wahl im Schwulenreferat, ein neuer Referent.

3. Verschiedenes

  • AStA-Sitzungen in der vorlesungsfreien Zeit: Nächste Woche und ab dann 14-tägig.
    → einmütig angenommen
  • Finanzreferent am 21. Februar nicht anwesend.

Sitzung um 15:45 Uhr geschlossen.