Protokoll 21.10.2015

Protokoll AStA-Vorstandssitzung

Datum: 21.10.2015

Anwesend: Nicole S. – Sprecherin, Lisa S.Stellv. Sprecherin, Niklas H. – Stellv. Sprecher, Saskia J. – Finanzreferentin, René B. – Öffentlichkeitsreferent

Tagesordnung:

  1. Bekanntmachung
  2. Antragsberatung für die StuPa-Sitzung vom 21.10.2015

 

Nicole eröffnet die Sitzung um 10:15 Uhr.

  1. Bekanntmachung

Der bisherige Termin der AStA-Sitzung (Mi, 10-12 Uhr – 14-tägig) soll geändert werden.

Der AStA-Vorstand beschließt einstimmig, dass der Termin zukünftig Mi, 12-14 Uhr (14-tägig) stattfindet wird.

 

  1. Antragsberatung für die StuPa-Sitzung vom 21.10.2015

 

  1. Antrag: „Beauftragung zu Workshopreihe zur Modernisierung der verfassten Studierendenschaft“ (Drucksache: 0507):

Der AStA-Vorstand begrüßt die Grundidee der Workshopreihe zur Modernisierung der verfassten Studierendenschaft. Dennoch sollte die Organisation und Konzeptausarbeitung nicht vom AStA getätigt werden.

 

Der AStA-Vorstand beschließt einstimmig, dass die Fraktion des „RCDS- Es ist deine Uni!“ gebeten wird den Antrag zurückziehen. Jedoch soll der Vorschlag in das Parlament eingebracht werden.

 

  1. Antrag: „Beauftragung zur Einführung einer elektronischen Beantragung von Briefwahlunterlagen“ (Drucksache: 0505):

Der AStA-Vorstand sieht den Aufgabenbereich nicht bei der Regierung, sondern beim Präsidium bzw. im Wahlausschuss, um der Gewaltenteilung Einhalt zu gewähren.

 

Der AStA-Vorstand beschließt einstimmig, dass die Fraktionen der „Juso-Hochschulgruppe“ und des „RCDS- Es ist deine Uni!“ gebeten werden den Antrag umzuformulieren, dass der AStA nicht beauftragt wird.

 

Nicole schließt die Sitzung um 11:43 Uhr.

Kommentare sind geschlossen