Studienbezogene Ortsabwesenheit

Download PDF

Du kannst einen Antrag zur (Teil-)Erstattung des Semesterticketbeitrags aufgrund deiner studienbezogenen Ortsabwesenheit stellen.

Studentinnen und Studenten, die aus Gründen der studienbezogenen Ortsabwesenheit öffentliche Verkehrsmittel nicht oder nur teilweise nutzen, können sich ganz oder teilweise den Semesterticketbeitrag auf Antrag hin erstatten lassen.
Das Nutzen des Semestertickets ist Studentinnen und Studenten nicht möglich, weil sie sich im Antragssemester aus studienbezogenen Gründen (z.B. Praktikum, Diplom-, Examens-, Dissertationsarbeit, Auslandsaufenthalte von weniger als sechsmonatiger Dauer) mindestens zwei Monate außerhalb des Geltungsbereiches des Semestertickets aufhalten.

Der Nachweis über deine studienbezogene Ortsabwesenheit kann eine Bestätigung deiner betreuenden Lehrperson oder einer Hochschule oder hochschulähnlichen Institution sein, aus der Grund, Ort und Zeitraum der studienbezogenen Ortsabwesenheit hervorgehen. Der Zeitraum deiner studienbezogenen Ortsabwesenheit muss nicht mit den Semesterzeiten unserer Universität übereinstimmen.

Für einen vollständigen Antrag fügst du deine Immatrikulationsbescheinigung, das Original des SemesterTickets, sowie einen Nachweis über deine studienbezogene Ortsabwesenheit bei.

Du bekommst die Erstattung des SemesterTicket-Beitrages für den Zeitraum deiner studienbezogenen Ortsabwesenheit; dies müssen mindestens zwei Monate sein.

Die Härtefall-Sozialreferentin entscheidet über deinen Antrag.

Kommentare sind geschlossen