Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Saskia Janzen (Finanzreferat), René Behrens (Öffentlichkeitsarbeit), Nicole Sikora (AStA-Sprecherin), Florian Hustede (stellv. Niklas Howad [Service und Infrastruktur]), Tatjana Meier (Studieren mit Kind und Familie), Daniel Kaszanics (Externe Hochschulpolitik, Wohnen/Verkehr und Studentenwerk), Lisa Sperling (Externe Hochschulpolitik, Wohnen/Verkehr und Studentenwerk), Katharina Fischer (stellv. Haiko Meents [Gleichstellung und Diversity]), Dirk Stalhut (Interne Hochschulpolitik und Fachschaftenförderung), Yvonne Röbke (BeRef), Jochaim (SchwuRef), Josepha (FemRef), Katharina Corleis (BeRef)

 

Gäste: Annika Eickhoff und Raphael Heitmann (StuPa-Präsidium)

 

Protokollant: Daniel Kaszanics

 

— Die Sitzung beginnt um 14:20 Uhr.—

 

  1. Begrüßung

 

Nicole begrüßt die Anwesenden und eröffnet die Sitzung um 14:20 Uhr.

 

  1. Feststellung der Beschlussfähigkeit

 

Nicole stellt die Beschlussfähigkeit der Sitzung fest.

(Kein Widerspruch)

  1. Finanzanträge

Paul Bojak ist anwesend. Er ist vom Floorball-Team, welches am 4./5.12.2015 mit 2 Teams an einem Tunier teilnehmen möchte. Er möchte einen Antrag über 200 Euro stellen. Es wird darüber geredet, dass der Antrag schriftlich eingereicht werden muss und dieser als Dringlichkeitsantrag in der folgenden Woche behandelt werden kann. Der Antrag wird somit in der kommenden Woche zur Abstimmung gestellt.

 

Katharina Corleis: Es soll für einen 15-jährigen Flüchtlingsjungen, welcher Gehörlos ist ein öffentliches Antragsverfahren umgesetzt werden. Hierfür ist ein Anwalt für Sozialrecht eingeschaltet worden, da dieser Junge im Moment nicht beschulbar ist, da keine Sprachkenntnisse in Gebärdensprache und weiteren gängigen Zeichensprachen nicht vorhanden sind. Der Antrag beim Gericht würde Verfahrenskosten in Höhe von 400 Euro mitsichbringen.

Es existiert das Problem, dass dieser Junge nicht der Universität Oldenburg angehört. Doch trotzdem wäre es schön, wenn die Verfasste Studierendenschaft diesen Antrag finanziell unterstützen würde.

Sollen die Verfahrenskosten des gehörlosen Jungen vom AStA übernommen werden?

 

Einstimmig angenommen.

 

  1. Berichte (freiwillig)

René Behrens: Die zweite Ausgabe von „Carls Woche“ steht an.

 

Saskia Janzen: Neuer Finanzreferent seit letzter Woche Mittwoch im Amt: Nils. Neue Sprechzeiten von Mo. 12-14 Uhr.

 

Josepha (Femref): Erster Vortrag steht an und der erste Workshop (Skateboard/Longboard) ist ausgebucht.

 

Joachim (Schwuref): Ausstellung im Dezember ist geplante „Trans* in der Arbeitswelt“ mit Diskussionen.

 

Yvonne (BeRef): Am Mittwoch Vortrag zur Pränatal-Diagnostik. Man kann auch spontan vorbeikommen. Dezember Erste Hilfe Kurst ist noch nicht voll.

 

Dirk Stalhut: Endlich neue Mitarbeiter gefunden mit Fachschaftserfahrung.

 

Lisa Sperling und Daniel Kaszanics: Erinnerung am 9. November

 

Michael Schilling: Tagesgeschäft wird abgewickelt und es kommen neue Anträge für die Dezemberfrist rein.

 

Tatjana Meier: Neue Sprechzeiten sind eingerichtet, mittwochs morgens von 08-10 Uhr und dienstags nach Vereinbarung.

 

Annika Eickhoff und Raphael Heitmann (StuPa): Neue Protokollantin für das StuPa wird gesucht. Heute Abend konstituiert sich der Wahlausschuss. Nächste Woche konstituiert sich der Strukturausschuss. Protokoll der StuPa-Sitzung geht in den nächsten Tagen rum.

 

Nicole Sikora: Bewerbungsgespräche werden geführt um eine Sekretärin zu finden. Mehrere Termine diese und kommende Woche. Vorstandssitzung jetzt immer jede zweite Woche von 12-14 Uhr (diese Woche ist Kabinettsitzung).

 

  1. Sonstiges:
    • Kaffeekannen: Sind gerade nicht auffindbar. Es wurde darüber diskutiert, ob neue Kannen angeschafft werden sollen und die Utensilien eingeschlossen werden. Doch es wird nach und nach zur Herausforderung Kaffee zu kochen, was nicht der Sinn ist. Es wird die Lösung über seperate Kaffee und Kannen Depots in den verschiedenen Räumlichkeiten diskutiert.
    • Weitere Hinweise: Die neue Geschäftsordnung steht noch nicht online. Die Änderungen werden am Mittwoch in der Vorstandssitzung durchgesprochen und im Anschluss wird die GO veröffentlicht. Die AStA-Berichte sind nicht auf der Homepage zu finden. Diese werden in der Woche hochgeladen. Es wird gefragt, ob die Uhr in der AStA-Sitzecke wieder angebracht wird.
    • Es wird gefragt, ob die Sprechzeiten und Öffnungszeiten im gesamten Verteiler und auf der Webseite veröffentlicht werden kann. Dies wird getan.
    • Anfragen: Wann werden die Pinnwände wieder aufgehängt? Es wurde darauf hingewiesen, dass die bestellten Pinnwände, welche auch schon vor Ort sind, leider entgegen der Beschreibung sind und wieder zurück gehen. Es werden bessere bestellt.

Die Postkästen sollen bitte auf die Tische zurück gestellt werden, da die momentane Situation nicht behinderten gerecht ist. Darauf hin wurde erläutert, dass die Uni-Tischlerei neue Postfächer für den AStA anfertigt und diese in einigen Wochen kommen sollen.

  • Was passiert im AStA weiterhin? Es verschwinden Tische und Stühle.
  • Joachim fragt an, ob die Galerie des SchwuRefs durch eine Haftpflicht oder Hausratversicherung des AStA abgesichert ist. Dies ist zu prüfen.

 

  1. Ankündigungen:

Von Niklas kommt noch ein Entwurf bzgl. der neuen AStA-Sitzecke und der geplanten Schrankwand.

 

— Die Sitzung wurde um 15:28 Uhr geschlossen.—