Resümee Workshop Täter*innen-Bilder 2022

Am Freitag, den 23. September 2022 fand der Workshop „Täterinnen-Bilder – Workshop zum kuratorischen Umgang mit Fotografien von SS-Täter:innen in historisch-dokumentarischen Ausstellungen“ statt. Der Workshop war von der Fachschaft Museum und Ausstellung in Kooperation mit dem AK Koloniale Kontinuitäten Oldenburg organisiert worden. Mit 10 Teilnehmerinnen (krankheitsbedingt waren leider einige kurzfristig abgesprungen) war die Runde eher…

Bericht Theaterprojekt “Mann – Stein – Feuer”

Im Zeitraum vom 25. Juni bis zum 16. Juli wurde am Oldenburger Universitäts-Theater das nonverbale Theaterstück „Mann Stein Feuer“ aufgeführt. Mit diesem Projekt haben wir uns der Herausforderung gestellt, eine komplette Handlung ohne gesprochenen, geschriebenen oder gebärdeten Dialog, stattdessen also nur mittels Gestik, Mimik, Körpersprache, Musik, Malerei und Tanz zu erzählen. Gleichermaßen wollten wir einen…

Projektbericht Szentral Theaterwochenende Driever 11.-13.03.2022

Für drei Tage trafen sich die Schauspielerinnen und Schauspieler sowie das Regie-Team der Theatergruppe Szentral in dem kleinen Örtchen Driever bei Leer, um sich intensiv auf die Premiere unseres neuen Stückes „Fremde Freunde“ am 08.04.2022 im Unikum vorzubereiten. Unser Theaterworkshop steckte voller Arbeit, es wurde viel geprobt, aber natürlich war auch Zeit für gemeinsame Freizeitgestaltung und Spaß.…

Probenwochenende Indiego – OUT-Produktion „Mama Mia – Wie die Zeit vergeht!“ – Projektbericht

Am 18.03. war es endlich so weit: aufgeteilt auf vier Autos, voll beladen mit Musikinstrumenten, Proviant und mit laut aufgedrehtem ABBA-Soundtrack machte sich die Theatergruppe Indiego auf den Weg nach Driever ins Emsland. Perfekt vorbereitet durch unsere Probenwochenenden-Beauftragte, begann der Großteil der Gruppe am Freitagnachmittag damit, den Probenort vorzubereiten. In der großen Gulfhaus-Diele (gefühlt so…

Projektbericht Szentral Theaterwochenende Driever 11.-13.03.2022

Für drei Tage trafen sich die Schauspielerinnen und Schauspieler sowie das Regie-Team der Theatergruppe Szentral in dem kleinen Örtchen Driever bei Leer, um sich intensiv auf die Premiere unseres neuen Stückes „Fremde Freunde“ am 08.04.2022 im Unikum vorzubereiten. Unser Theaterworkshop steckte voller Arbeit, es wurde viel geprobt, aber natürlich war auch Zeit für gemeinsame Freizeitgestaltung…

Projektbericht zur 2. Klausurtagung der Bundesfachschaftenkonferenz der Wirtschaftswissenschaften (BuFak WiWi)

Am Wochenende vom 20.08.21 – 22.08.21 fand die 2. Klausurtagung des Rats der Bundesfachschaftenkonferenz der Wirtschaftswissenschaften (kurz: BuFaK WiWi) statt. Die Klausurtagung hatte insbesondere 3 inhaltliche Schwerpunkte: Vorbereitung der nächsten Konferenz im November, Wissensmanagement sowie Teambuilding.  Mitte November findet die nächste Konferenz statt, die hoffentlich in Präsenz in Hohenheim stattfinden wird. Auf einer solchen Konferenz…

Bericht zur rassismuskritischen Begleitung des „Wer lebt mit Wem?“-Camps

In der rassismuskritischen Begleitung des „Wer lebt mit wem?“-Camps (im Folgenden WLMW?- Camp) wurde über vergangene rassistische Situationen und Konflikte gesprochen, über /weiße/ Strukturen reflektiert und darauf geschaut, wie in der Zukunft ein Selbstverständnis erarbeitet werden kann, das Rassismus und /weiße/ Strukturen thematisiert, ebenso wie ein Schutzkonzept für BIPoC in der Gruppe und auf dem…

Resümee Workshop „Rechtsextremismus und Naturschutz“ mit FARN

Am Abend des 03.06.2021 fand ein Workshop zum Thema ‚Rechtsextremismus und Naturschutz‘ statt. Dafür wurde Felix Schulz vom FARN-Netzwerk als Referent eingeladen. Der Workshop wurde mit den Worten beworben:  „Immer wieder sind demokratische Akteur*innen des Natur- und Umweltschutzes sowie des (ökologischen) Landbaus mit Kooperationsanfragen, Vereinnahmungsstrategien und Unterwanderungsversuchen von rechts konfrontiert. Welche Beweggründe haben extrem rechte Akteur*innen sich in…

Einführung in die Rassismuskritik auch online ein Erfolg

An dem zweigeteilten Workshop zur Einführung in die Rassismuskritik, veranstaltet von Students at Work | Campus Office der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften, nahmen 15 Teilnehmer:innen teil. Der Workshop fand an zwei Samstagen (12.12.2020 und 29.05.2021) in Kooperation mit dem AStA der Carl-von-Ossietzky Universität, dem Autonomen Feministischen Referat, der Ver.di Jugend Niedersachsen-Bremen und der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften Oldenburg statt.…

„Eine bessere Zukunft für alle!“

Interview mit Fridays for Future Oldenburg, Students for Future Oldenburg sowie der Nachdenkstatt.  Nachhaltigkeit im Sinne eines langfristig gedachten, dauerhaften Schutzes unserer natürlichen Umwelt bildet die Grundlage für eine lebenswerte Zukunft. Bei der aktuellen Corona-Krise werden leicht die bestehenden ökologischen Krisen, wie der Biodiversitätsverlust und der Klimawandel vergessen bzw. verdrängt. Auf die Zusammenhänge sind wir…

Was bleibt von der Zukunft?

 Alle Zitate von Horx aus: https://www.horx.com/48-die-welt-nach-corona/ Zukunft hat Konjunktur. Waren in den letzten Jahren vor allem Bedrohungs- und Untergangsszenarien im Umlauf, ob in Roland-Emmerich-Filmen oder bei Extinction Rebellion, so scheint die Covid-19-Pandemie dafür zu sorgen, dass vermehrt hoffnungsvolle Blicke in die Zukunft gerichtet werden. Was wird das für ein Leben nach Corona! Noch müssen wir…

„Aus einer Zukunft, in der die Menschen vielleicht in der Lage sind, besser mit ihrer Sterblichkeit umzugehen“

Interview zur Inszenierung ‚Sterben‘ von Saskia Kaufmann und Raban Witt. Anlässlich einer Hommage für Christoph Schlingensief fand im Oktober die Inszenierung „Sterben in Oberhausen“ statt. In diesen Stücken werden echte Trauerfeiern abgehalten – für lebende Personen. Ende April wurden diese unter dem Titel „Sterben“ in hybrider Form im Hamburger Kampnagel und online noch einmal leicht…

Special: Gegendiagnose – Beiträge zur radikalen Kritik an Psychologie und Psychiatrie

Diese Folge enstand in Zusammenarbeit mit dem Gegendiagnose-Kollektiv. Gegendiagnose ist ein Buchprojekt beim linken Kollektivverlag Edition Assemblage und beschäftigt sich mit kritischen Perspektiven auf Psychologie und Psychiatrie. Wer definiert, was geistig gesund und was krank ist, und was haben gesellschaftliche Machtstrukturen damit zu tun? Wie können alternative Konzepte und Umgangsweisen aussehen? Mit diesen und weiteren…

Special: Psychiatrie und Psychotherapie als Spannungsfeld für LGBTIQA+ Personen

In dieser Folge hört ihr:Lisa und Moritz im Gespräch mit Rahel Roseland, Weiterbildungassistentin im Medizinischen Versorgungszentrum – Zentrum für Sozialpsychiatrie und Nervenheilkunde am Ostebogen bei Cuxhaven. Das Gespräch ist diesmal ausführlicher um tiefer in verschiedene Theorien und Problematiken zu gelangen. Noch eine Anmerkung zur Aufnahme:Wir hatten die Sendung mit Rahel im Sommer 2020 aufgenommen. Im Dezember…

Episode 8: AktivistA

Leider gab es bei unserer Aufnahme diesmal ein paar technische Probleme – wem die mangelnde Audioqualität dieser Folge Probleme macht, der findet hier ein Transcript der Episode: https://uol.de/behindertenreferat/download In dieser Folge lernt ihr kennen:AktivistA – Verein zur Sichtbarmachung des asexuellen SpektrumsKontakt: https://aktivista.net/aktivista/Aspec*German (Discord): https://aspecgerman.de/Die Ameisenbären (facebook): https://www.facebook.com/ameisenbaeren/

“Die Karikatur muss herhalten, um eine Fremdheit zu konstruieren, die nicht existiert” – Interview mit Prof. Dr. Meike Günther

“Die Karikatur muss herhalten, um eine Fremdheit zu konstruieren, die nicht existiert” – Interview mit Prof. Dr. Meike Günther Den Auftaktvortrag der Reihe “Antisemitismus, Sexismus und Geschlecht” hielt Prof. Dr. Meike Günther. Ein Interview über antisemitische Karikaturen.  In Ihrer 2012 veröffentlichten Dissertation haben Sie sich mit antisemitischen Bildern von Körpern, Intersektionalität und historisch-politischer Bildung befasst.…

3 Schritte zur Feuerzangenbowle

Eines der beliebtesten Getränke wie Filme in der Adventszeit ist „Die Feuerzangenbowle“.  Hier ein Rezept für eine weitgehend antialkoholische Feuerzangenbowle – ganz ohne Alkohol geht es nicht, weil dann der Zuckerhut nicht brennt. Zum Getränkt passt der Film, aber nur mit einem kritischen Bewusstsein und einer Einordnung des Films, für alle die diese nicht kennen…

Interview mit der HGAS über Situation internationaler Studis

Unsere Beauftragte für Flucht, Migration und Studium, Hannah Dehning, hat sich mit Arthur Menezes, dem Vertreter der HGAS (Hochschulgruppe für ausländische Studierende), getroffen. Sie wollte etwas über seine Arbeit in der HGAS erfahren und wissen, vor welche Herausforderungen internationale Studierenden in Zeiten von Corona stehen. Hannah: Could you explain your work at HGAS? Arthur: My…