Beratung – Was sind deine Rechte im Studium?

Wenn du dich an uns wendest, nenn‘ bitte immer deinen Studiengang und seit wann du immatrikuliert bist. Und schreib beim ersten Kontakt am besten immer an internehochschulpolitik@asta-oldenburg.de, dann können wir dir am schnellsten antworten.

Was wir machen:

Probleme mit dem Immatrikulationsamt oder dem Prüfungsamt? Wird deine Prüfungsordnung nicht eingehalten? Hast du Problem mit aktiver Teilnahme oder Anwesenheitskontrollen?

Dann komm zu uns.

Wir kümmern uns im Detail unter anderem um:

  • alle Probleme mit dem Prüfungsamt
  • alle Probleme mit dem Immatrikulationsamt
  • einen Widerspruch gegen eine Note einlegen
  • Fragen zur Rückmeldung, Immatrikulation, Exmatrikulation
  • Bewerbungsprobleme
  • Studiengangswechsel
  • Anwesenheitskontrollen
  • Aktive Teilnahme
  • Plagiate
  • überfüllte Räume
  • Praktika

Was wir nicht machen:

-inhaltliche Fragen zum Studium kann in der Regel die jeweilige Fachschaft am besten beantworten: https://www.uni-oldenburg.de/studium/fachschaften/

-Härtefallanträge/ Nachteilsausgleiche betreut das BeRef: https://www.uni-oldenburg.de/behindertenreferat/

-Fragen zur Finanzierung des Studiums beantwortet die Sozialberatung: https://asta-oldenburg.de/sozialberatung/

 

Beratung zu Hochschulpolitik

Was wir machen:

Werdet ihr als Verteter in einem Gremium nicht ernst genommen? Werdet ihr in einem Gremium unter Druck gesetzt, den Mund zu halten? Habt ihr Fragen, was ihr in einem Gremium alles machen dürft und alles machen könnt? Dann seid ihr hier genau richtig –  denn das kommt öfter vor, als ihr vielleicht denkt. Deshalb gibt es hier im AStA eine Beratungsstelle, die für alle diese Fragen zur Verfügung steht.

Wir kümmern uns im Detail unter anderem um:

  • Informationen zu den rechtlichen Grundlage der Hochschulpolitik
  • Informationen zu den daraus resulierenden Möglichkeiten in den Gremien der Uni
  • Hilfe bei akuten Problemen in Gremien
  • Hilfe dabei, sich gegen autoritäre Strukturen und autoritäres Gehabe von anderen Gremienmitgliedern zu wehren