Das Bündnis „Lernfabriken meutern“ setzt es sich zum Ziel, das Bildungssystem zu verändern. In den Bereichen Schule, Hochschule und Berufsausbildung gibt es konkrete Ansätze, Bildung solidarisch und demokratisch zu gestalten.

Wichtige Punkte sind unter anderem:

  • Vollständige Kostendeckung der Hochschulen
  • Die Einführung eines bedingungslosen Studierendenhonorars in Höhe von mindestens 840 € monatlich als Vollzuschuss
  • Gleichberechtigte Mit- und Selbstbestimmung in allen Hochschul-Gremien und entsprechende Handlungsmöglichkeiten durch Viertelparität
  • Neue unbefristete Stellen im Akademischen Mittelbau, sowie neue Professuren

Das Bündnis positioniert sich gegen:

  • Die Konkurrenz von Hochschulen untereinander
  • Soziale Ausgrenzung durch Gebühren
  • Den wachsenden Einfluss von Unternehmen

Hochschule sollen keine Lernfabriken sein, die bloß auf eine Rolle in der Wirtschaft vorbereiten. Das Studium soll Selbstzweck sein. Bildung soll zu kritischem Hinterfragen anleiten und Bildungseinrichtungen sollen demokratische Partizipation ermöglichen.

Das sind auch Ziele, die wir als AStA verfolgen, deshalb streben wir eine Zusammenarbeit mit dem Bündnis an und freuen uns, wenn du dich mit diesen Themen identifizierst und auf uns zukommst!