Soli-Aktion: Mund-Nasen-Masken nähen für Pflegeheime, für Menschen die zur Risikogruppe gehören, etc. – eine Hilfsaktion des AStA.

Die Atemmasken werden knapp, bevorzugt beliefert werden mit Schutzausrüstung Krankenhäuser und Arztpraxen. Die Pflegeheime haben hier unter Umständen das Nachsehen und können ihr gefährdetes Klientel – und sich selbst – ohne Masken kaum schützen.

Deshalb unser Aufruf an alle Studierenden mit Nähmaschine und Talent:

Bitte helft den Pflegeeinrichtungen in und um Oldenburg und anderen Studierenden mit Euren selbstgenähten Mund-Nasen-Masken!

Das Staatstheater in Oldenburg hat es beispielhaft vorgemacht: Die Näherei näht für Pflegeheime in und um Oldenburg Masken! Auf facebook ansehen

Falls Ihr also noch alte Stoffreste, Altkleider, Bettwäsche, etc. übrighabt und Euch helfend betätigen möchtet, freuen wir uns, wenn Ihr Euch am Maskennähen beteiligt.

Hier der Link für die Nähanleitung der Mund-Nasen-MaskenPDF Datei zum Download

Gesammelt werden die genähten Masken am Infopoint unter der Beachtung der zurzeit geltenden Schutzmaßnahmen oder Ihr sendet uns diese per Post zu: 

Allgemeiner Studierenden-Ausschuss (AStA)
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Uhlhornsweg 49–55
26111 Oldenburg

!Wichtige Info: Diese Masken ersetzen keine medizinischen Masken und sind daher auch nur als Mund-Nasen-Maske zu bezeichnen!

Eure Solidarität zählt!