Ökologie, Nachhaltigkeit und Verkehr ist von großer Bedeutung, da sich langfristig vor allem soziale Entwicklungen an Fragen von Nachhaltigkeit und Mobilität entscheiden. Als Institution eines Staates, der sich zu den größten CO2-Emittern unserer Erde zählen lässt, steht die Universität in besonderer Verantwortung, zu einer nachhaltigen Zukunft beizutragen.

Wir als Studierendenschaft wollen uns aktiv an der Ausgestaltung einer nachhaltigen Entwicklung beteiligen. Das Referat soll sich für eine nachhaltigere und ressourcenschonendere Gestaltung der Universität und des Studierendenwerks einsetzen. Ebenso ist es Aufgabe des Referats, Aufklärungsarbeit über Möglichkeiten einer künftigen Gesellschaft und den Beitrag, den jede und jeder einzelne dazu leisten kann, zu betreiben.

Da Mobilität hierbei einen zentralen Faktor darstellt, soll das Referat attraktive Alternativen zum motorisierten Individualverkehr, wie eine besser Rad- und ÖPNV-Anbindung der Universität, erarbeiten und deren Umsetzung vorantreiben. Um der Ganzheitlichkeit des Themas gerecht zu werden, steht die Zusammenarbeit des Referats mit der Universität, dem Studierendenwerk, der Stadt und weiteren studentischen und nicht-studentischen Initiativen im Vordergrund.


Welche Nachhaltigkeitsinitiativen gibt es an der Uni?:


Welche Nachhaltigkeitsinitiativen gibt es in der Stadt?:


Wo kann ich mich über Veranstaltungen und Projekte informieren bzw. meine eigene Veranstaltung bewerben?:

  • Schreib eine Mail an oeffentlichkeitsarbeit@asta-oldenburg.de, um in den Email-Verteiler aufgenommen zu werden.
  • Melde dich hier beim sustainability-Verteiler an (aus dem Department für Wirtschafs- und Rechtswissenschaften): https://www.uni-oldenburg.de/wire/ecoeco/kontakt/mailingliste/

    „Die Mailingliste „Sustainability“ des Lehrstuhls für Ökologische Ökonomie und des Mastersudiengangs Sustainability Economics and Management informiert über aktuelle Themen rund um Studium und Prüfungen sowie über fachspezifischen Praktika-, Stellenangebote und Veranstaltungen in Oldenburg. Ebenso soll sie dem gegenseitigen Austausch unter den Studierenden dienen.

    Darüber hinaus können relevante Nachrichten auch an den Verteiler geschickt werden, indem eine Mail an sustainability[at]listserv.uni-oldenburg.de geschickt wird. Es handelt sich um eine moderierte Liste, sodass Spam E-Mails zuvor aussortiert werden.“ (Zitat von der Webseite)