Initiativen- und Kulturkalender

Oldenburger Initiativen, Projekte und Kulturszene kennenlernen!

In den kommenden Wochen finden auch über die Universität hinaus in Oldenburg zahlreiche Veranstaltungen statt, die für euch interessant sein könnten. Hier findet ihr gesammelt Informationen zu Kennlern- und Einführungsveranstaltungen vieler Initiativen und Gruppen der Stadt sowie Kulturangebote, die ihr als Studierende mit eurem Kulturticket umsonst wahrnehmen könnt.

🗓️ 11.10. / 18:00
Students For Future: Offenes Plenum

Als Students For Future Oldenburg sind wir Teil der bundesweiten Students For Future. Wir setzen uns an Uni und umzu für Klimagerechtigkeit ein und unterstützen die Fridays For Future Bewegung. Das heißt genau: Wir organisieren verschiedenste Veranstaltungen, Demonstrationen und Co. Unser Plenum findet wöchentlich (immer montags um 18 Uhr) statt und dort besprechen wir alles, was aktuell so ansteht. Schau gerne vorbei, wir freuen uns über neue Gesichter! Der Ort wird vorher auf den Social-Media Kanälen bekannt gegeben.

Eindrücke von unserer Arbeit findest du auf unseren Social-Media-Kanälen: 

Instagram students4future.oldenburg
Homepage https://studentsforfuture.info/ortsgruppe/oldenburg/

🗓️ 12.10. / 14:00
International Student Office: Studieren im Ausland

Ein Studium im Ausland öffnet Ihnen einen neuen Blick auf Ihr Studienfach. Sie erweitern fachliche Kenntnisse und können Interessenschwerpunkte vertiefen. Zudem macht ein Auslandsaufenthalt Spaß und bringt Sie auch persönlich weiter!

In unserer virtuellen Informationsveranstaltung erfahren Sie alles zur Planung und Finanzierung Ihres Auslandsvorhabens. 

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Allgemeinen Orientierungswoche 2021/2022 statt. Nähere Informationen zum Programm gibt es hier:

Homepage https://uol.de/orientierungswoche

🗓️ 12.10. / 17:00
Oldenburger Kunstverein: Kostenlose Führung durch die Ausstellung „Alexander Wolff – MALEN VOR ORT / PAINTING BEFORE TIME“

Alexander Wolff – MALEN VOR ORT / PAINTING BEFORE TIME: 03.09. – 07.11.2021

Alexander Wolff (*1976) studierte an der Städelschule in Frankfurt und der Akademie der bildenden Künste, Wien. Über Materialien wie Farbe, Schmutz, Müll sowie durch die Verwendung von Textilfarben, gefärbten Stoffen und Fotografie konkretisiert er verschiedene Zugänge zu einer bildnerischen Abstraktion: von Sprache bis hin zu Biografie, globalisierter Gegenwart oder lokaler Geschichte. 

Eröffnung, am Freitag, den 03.09. von 18 bis 20 Uhr

Zur Finissage, am Sonntag, den 07.11.21 findet eine Katalogpräsentation statt sowie ein Konzert mit Alexander Wolff & Christian Egger.

……………………………………

Programm zur Ausstellung:

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung. Es gelten die regulären Eintrittspreise 3 € / 2 € ermäßigt / Mitglieder frei. Die Führungen sind kostenfrei. Dauer 60 min, mit Birgit Denizel. 

Sonntag, 19.09.2021, 11.30 Uhr

Mittwoch, 29.09.2021, 15 Uhr – Kunst mit Kind

Samstag, 16.10.2021, 16 Uhr

Donnerstag, 21.10.2021, 18 Uhr – Afterwork

Freitag, 05.11.2021, 16 Uhr

……………………………………

Besonderes Angebot für Erstis und all die anderen Studierende:

Kostenfreie Führung durch die Ausstellung „Alexander Wolff MALEN VOR ORT / PAINTING BEFORE TIME“ am Dienstag, den 12.10.2021 um 17 Uhr

Adresse
Oldenburger Kunstverein
Damm 2a
26135 Oldenburg 

Newsletter Newsletter des Oldenburger Kunstvereins

Facebook https://www.facebook.com/people/Oldenburger-Kunstverein/100063490214703/

Instagramm oldenburgerkunstverein

🗓️ 12.10. / 17:00
Führung durch die Ausstellung „Alexander Wolff MALEN VOR
ORT / PAINTING BEFORE TIME“

Besonderes Angebot für Erstis und all die anderen Studierende:
Kostenfreie Führung durch die Ausstellung „Alexander Wolff MALEN VOR
ORT / PAINTING BEFORE TIME“

Alexander Wolff (*1976) studierte an der Städelschule in Frankfurt
und der Akademie der bildenden Künste, Wien. Über Materialien wie
Farbe, Schmutz, Müll sowie durch die Verwendung von Textilfarben,
gefärbten Stoffen und Fotografie konkretisiert er verschiedene
Zugänge zu einer bildnerischen Abstraktion: von Sprache bis hin zu
Biografie, globalisierter Gegenwart oder lokaler Geschichte.

Eröffnung, am Freitag, den 03.09. von 18 bis 20 Uhr

Zur Finissage, am Sonntag, den 07.11.21 findet eine
Katalogpräsentation statt sowie ein Konzert mit Alexander Wolff &
Christian Egger.
……………………………………
Programm zur Ausstellung:

Öffentliche Führungen durch die Ausstellung. Es gelten die regulären
Eintrittspreise 3 € / 2 € ermäßigt / Mitglieder frei. Die Führungen
sind kostenfrei. Dauer 60 min, mit Birgit Denizel.

Sonntag, 19.09.2021, 11.30 Uhr

Mittwoch, 29.09.2021, 15 Uhr – Kunst mit Kind

Samstag, 16.10.2021, 16 Uhr

Donnerstag, 21.10.2021, 18 Uhr – Afterwork

Freitag, 05.11.2021, 16 Uhr

🗓️ 12.10. / 17:30
Students At Work: Solidarität ist großartig, alles andere ist Quark! Gewerkschaftliches Get Together zum Semesterbeginn

Herzlich Willkommen im Studium – herzlich Willkommen in der universitären Leistungslogik?! Prüfungsdruck, überarbeitete Dozent*innen, Stress im Nebenjob – wenn dich das nervt, oder du mit all diesen Gedanken noch nicht so viel anfangen kannst, aber dennoch neugierig auf kapitalismuskritische Sichtweisen bist und Leute treffen willst, die ähnlich unterwegs sind, komm zum digital-solidarischen Get Together. Wir laden euch ein, in einem kurzen Input mehr über den Kapital/Arbeit-Konflikt zu erfahren und schaffen Raum für Kennenlernen und Vernetzung.

Web-Konferenz https://meeting.uol.de/b/ver-duk-mby-wuk

Homepage https://www.uol.de/saw

🗓️ 13.10. / 16:00
Kommission zur Frauenförderung und Gleichberechtigung (KFG): Deine Stimme – Deine Uni – Gleichstellung und Frauenförderung

Liebe Student_innen,

im Rahmen der Kommission für Gleichstellung und Frauenförderung (kurz: KFG) wollen wir euch zu einem offenen Austausch einladen. Dabei möchten wir zum einen unsere Arbeit als studentische Vertreterinnen vorstellen,und zum anderen eure Fragen klären und Interessen und Bedürfnisse in die KFG einbringen, denn unsere Aufgabe ist, euch auch auf universitäre Ebene zu repräsentieren.

Dabei können auch Diskriminierungserfahrungen jeglicher Art besprochen werden. Unser wichtigstes Ziel ist es, die Universität als Lehr- und Lebensraum offener und toleranter zu gestalten. 

Wir freuen uns auf euch!

Web-Konferenz https://studconf.uol.de/b/kat-fdo-5at-lgj

Homeage https://asta-oldenburg.de/gleichstellung/

🗓️ 13.10. / 19:00
Rosa Salon: Rosa Tresen

Der Rosa Salon, 2016 in Trier gegründet, ist eine Bildungsinitiative, die regelmäßig Vorträge, Lesungen, Filmabende und Workshops zu unterschiedlichen Themen kritischer Gesellschaftstheorie organisiert. Neben Trier organisieren wir auch Veranstaltungen in Bremen, Oldenburg und online.

Der Abend bietet Interessierten die Möglichkeit, uns kennenzulernen, etwas über unsere vergangenen und aktuellen Projekte zu erfahren und sich über eventuelle gemeinsame Ideen und Vorhaben auszutauschen. 

Web-Konferenz (Zoom) https://zoom.us/j/97546174742

Homepage www.rosasalon.de

Mail info@rosasalon.de

🗓️ 14.10. / 14:00
International Student Office: #Erasmus+Days: Europa entdecken – über Erasmus+ ins Ausland

Im Rahmen der #ErasmusDays 2021 informiert das International Office mit einem Live-Vortrag über studienbezogene Auslandsaufenthalte mit dem Erasmus+ Programm. Lernen Sie die Vorteile von Erasmus+ kennen und erfahren Sie alles Wichtige zu den Teilnahmebedingungen.

Im Anschluss an die Präsentation haben Sie Gelegenheit, Ihre persönlichen Fragen zu stellen. 

Die Informationsveranstaltung finden Sie online unter
Web-Konferenz https://meeting.uol.de/b/kar-tqz-epj-gyl

Homepage https://uol.de/internationalisierung-zu-hause/termin/termin/europa-entdecken-ueber-erasmus-ins-ausland

🗓️ 14.10. / 16:30
Students at Work: Solidarität ist großartig, alles andere ist Quark! Gewerkschaftliches Get Together zum Semesterbeginn

Herzlich Willkommen im Studium – herzlich Willkommen in der universitären Leistungslogik?! Prüfungsdruck, überarbeitete Dozent*innen, Stress im Nebenjob – wenn dich das nervt, oder du mit all diesen Gedanken noch nicht so viel anfangen kannst, aber dennoch neugierig auf kapitalismuskritische Sichtweisen bist und Leute treffen willst, die ähnlich unterwegs sind, komm zum digital-solidarischen Get Together. Wir laden euch ein, in einem kurzen Input mehr über den Kapital/Arbeit-Konflikt zu erfahren und schaffen Raum für Kennenlernen und Vernetzung.

Web-Konferenz https://meeting.uol.de/b/ver-duk-mby-wuk

Homepage www.uol.de/saw 

🗓️ 14.10. / 18:30
Arbeiterkind: Offener Stammtisch

Arbeiterkind ist eine ehrenamtliche Organisation, welche Schülerinnenund Schüler aus Familien ohne Hochschulerfahrung dazu ermutigt, als Erste in ihrer Familie zu studieren. Wir unterstützen diese auf ihrem Weg vom Studieneinstieg bis zum erfolgreichen Studienabschluss und Berufseinstieg. Unsere Ehrenamtlichen sind größtenteils selbst

Studierende oder AkademikerInnen der ersten Generation und berichten aus eigener Erfahrung über ihren Bildungsaufstieg und ermutigen als persönliches Vorbild. 

Adresse
Finca & Bar Celona Oldenburg
Ammerländer Heerstraße 252
26129 Oldenburg 

Homepage www.arbeiterkind.de (Allgemeine Webseite)

Facebook www.facebook.com/arbeiterkind.ol (Oldenburger Ortsgruppe)

Mail oldenburg@arbeiterkind.de

🗓️ 15.10. / 20:00
Theater Wrede: „Die Präsidentinnen“ von Werner Schwab

Drei Freundinnen träumen von einer besseren Zukunft und stöhnen ihren Weltschmerz hinaus. Schonungslos driften sie von ihrer Realität immer weiter ab, während ihr eigener Dreck unter ihrem Teppich ruht. Was ist hier bloß passiert? #witzigböse

Infos und Preise unter www.theaterwrede.de + Hier gilt das Kulturticket (kostenlose Restkarten für Studierende der C.v.O. Universität Oldenburg). 

Klävemannstraße 16

Hompage www.theaterwrede.de

🗓️ 16.10. / 20:00
Theater Wrede: „Die Präsidentinnen“ von Werner Schwab

Drei Freundinnen träumen von einer besseren Zukunft und stöhnen ihren Weltschmerz hinaus. Schonungslos driften sie von ihrer Realität immer weiter ab, während ihr eigener Dreck unter ihrem Teppich ruht. Was ist hier bloß passiert? #witzigböse

Infos und Preise unter www.theaterwrede.de + Hier gilt das Kulturticket (kostenlose Restkarten für Studierende der C.v.O. Universität Oldenburg). 

Klävemannstraße 16

Hompage www.theaterwrede.de

🗓️ 19.10. / 19:00
Nachdenkstatt: Offenes Treffen

Wir sind eine Gruppe von Studis, die gemeinsam einmal im Jahr eine Konferenz mit verschiedenen Workshops rund um Nachhaltigkeit & Zukunft auf die Beine stellen.

Ganz egal in welcher Fakultät du zuhause bist, du bist herzlich eingeladen dich uns anzuschließen! Wir hoffen auf ein vielfältiges und interdisziplinäres neues Team, wo Natur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften kreativ zusammenarbeiten und eine großartige Konferenz gestalten, die noch lange in Erinnerung bleibt.

Online-Meeting: Studiengruppe „Nachdenkstatt Meetings“ auf StudIP

Homepage www.nachdenkstatt.de

Instagramm nachdenkstatt

Facebook https://www.facebook.com/nachdenkstatt

Youtube-Channel https://www.youtube.com/channel/UCG8pAWN3vUafrucipBB2MDw/featured

LinkedIn https://www.linkedin.com/company/nachdenkstatt-e-v/

🗓️ 20.10. / 18:00
JANUN: JugendAktion Natur- und Umweltschutz
Niedersachsen e.V
Kennenlerntreffen

JANUN ist die Abkürzung für JugendAktion Natur- und Umweltschutz Niedersachsen e.V und bestimmt habt ihr hier und da mal bereits davon gehört – denn das Oldenburger Landesbüro von JANUN e.V.  gibt es nun
schon seit über einem halben Jahr! Seitdem haben wir viele Workshops organisiert, haben auf unserem JA!NUN Sommerfest zusammen mit Fridays for Future gefeiert und waren bei verschiedenen Veranstaltungen sowie Demos dabei.

Doch was JANUN genau ist und wie ihr mitmachen und euch einbringen könnt, ist euch vielleicht immer noch nicht ganz klar. Kein Wunder – das JANUN-Netzwerk ist riesig und verwoben!

Unser Hauptziel lässt sich jedoch schnell zusammenfassen: wir wollen euer Engagement fördern und euch bei euren Wunsch-Projekten unterstützen. Durch unser großes Netzwerk können wir auf viele Ideen und Erfahrungen zurückgreifen, um euch die Unterstützung, die Struktur und das Handwerkszeug zu geben, das ihr gerade in eurem Aktivismus benötigt.

Daher laden wir auch herzlich zu einem JANUN Kennenlern- und Vernetzungstreffen ein. Dort wollen wir euch kennenlernen, darüber sprechen, was bei uns so in naher und ferner Zukunft an Workshops und Projekten ansteht und wo ihr euch selber einbringen könnt. Und ganz besonders interessiert uns, worauf ihr richtig Lust habt und was wir gemeinsam angehen können.

Deswegen schaut sehr gerne am Mittwoch, den 20.10. um 18 Uhr in unserem Büro in der Bahnhofstraße 21 vorbei und bringt weitere Interessierte und Freund*innen mit. Für Snacks und Getränke wird gesorgt sein. Sagt gerne kurz unter oldenburg@janun.de Bescheid, wenn ihr wisst, dass ihr kommt – das erleichtert uns die Getränke- und Snack-Planung. Ihr könnt aber auch spontan vorbeikommen :)

Und da wir auch immer noch vorsichtig sein müssen: habt bitte einen 3G Nachweis und einen Mund-und-Nasenschutz dabei. Ganz besonders toll wäre es, wenn ihr trotz Impfung/Genesung vorher einen Selbsttest macht – das kontrollieren wir aber nicht.

Und falls ihr es nicht zum Kennenlern-Treffen schaffen solltet, aber dennoch Interesse habt mehr zu erfahren, könnt ihr uns natürlich gerne immer eine Mail schreiben (oldenburg@janun.de) oder einfach in unserem
Büro vorbeikommen.

Schaut auch gerne auf unseren Kanälen vorbei:

Instagram: janun_oldenburg

Homepage: https://www.janun.de/de/

Telegam: https://t.me/janunnds

🗓️ 21.10. / 19:00
Rhythms Of Resistance: Einführungsproben für Erstis

Wir sind die RoR-Band in Oldenburg, Teil eines transnationalen Netzwerks von Trommelbands, das sich Rhythms of Resistance (RoR) nennt. Wir benutzen Samba und andere Rhythmen, um auf der Straße für eine bessere Welt zu kämpfen. Mit unserer Musik unterstützen wir linke Demonstrationen, direkte Aktionen, Blockaden, Kundgebungen und Straßenfeste.

Ort: große Halle im Alhambra

Adresse
Alhambra
Hermannstraße 83 
26135 Oldenburg

Homepage oldenburg.rhythms-of-resistance.org

🗓️ 22.10. / 14:30
Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung (DJN): Fahrradtour zum Eversten Moor

Was ist der DJN? Wir sind ein selbstorganisierter Jugend -Umweltverband für Naturinteressierte. In der Oldenburger Ortsgruppe nehmen wir gemeinsam die Natur in und um Oldenburg unter die Lupe. Dabei lernen wir voneinander und jede*r kann sich mit ihren*seinen Ideen einbringen. Deshalb beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichsten Artengruppen und Themen – je nachdem worauf wir gerade Lust haben, gehen wir zum Beispiel Vögel beobachten, Pflanzen bestimmen oder halten nach Libellen Ausschau. Kommt gerne vorbei, wir freuen uns auf euch! Infos unter: www.naturbeobachtung.de/ortsgruppen/oldenburg

Zur Exkursion: Auf dieser Exkursion könnt ihr Moorpflanzen entdecken und etwas über Hochmoore und ihren Schutz erfahren. Dauer: etwa 2-3 Stunden. Anmeldung unter: gesche.kieb@naturbeobachtung.de

Treffpunkt ist vor A14

Homepage www.naturbeobachtung.de

instagram @ab_in_die_natur

🗓️ 24.10. / 13:00
Klimakollektiv: Offenes Treffen

Wir sind eine Gruppe von Menschen, die sich für Klimagerechtigkeit einsetzen. Hierfür organisieren wir unter anderem Infoveranstaltungen, Filmvorführungen und Diskussionsrunden zu verschiedenen Themen. Daneben haben wir uns in der Vergangenheit an verschiedenen Protestformen wie Demonstrationen, Mahnwachen und Unterstützung von Bündnisprotesten wie „Ende Gelände“ erprobt. Unsere Themenschwerpunkte liegen momentan auf dem Stopp von fossilen Energieträgern. Falls du Lust hast, mal vorbeizuschauen, kannst du gerne zu unserem offenen Plenum kommen. 

Kontakt und Link für das Treffen: klimakollektivol@posteo.de

Homepage klimakollektivol.de 

🗓️ 25.10. / 20:00
JANUN e.V. + Cine K + evangelische Akademie: Dokumentar-Film „Homo communis – wir für alle“, Carmen Eckhardt, Deutschland 2020 – Film und Gespräch mit der Regisseurin

„Homo communis – wir für alle“ stellt Menschen in den Mittelpunkt, die ihre Vision von Kooperation und Teilen leben und zu realisieren versuchen. Der Film spürt Orte solchen Tuns auf – jenseits von Markt und Staat. In Venezuela und Deutschland treffen wir auf Menschen, denen es um stabile Beziehungen, ein verlässliches Miteinander in Arbeit und Leben und ein Teilen der Ressourcen geht.

Gemeinsam mit den Protagonisten machen wir uns auf den Weg und entdecken alte und neue Modelle des Teilens, der Kooperation und eines Zusammenlebens, die auf Gemeinschaft basieren.

Der Film will keine Ideologien, Patentlösungen oder den Eindruck vermitteln, zu wissen, wo es in Zukunft „langgehen“ wird, sondern lädt ein, die Welt mit „Gemeinschafts-Augen“ zu sehen und aktiv zu werden. (s. https://www.homocommunis.de/).

Kosten: 10,- / ermäßigt 9,- 

Adresse
cine K
Bahnhofstraße 11

🗓️ 28.10. / 18:15
Oldenburg Handelt Fair: Offenes Treffen

Je verwobener das globale Wirtschaftssystem, desto wichtiger der Einsatz für Transparenz, Fairness und soziale Gerechtigkeit entlang der Wertschöpfungsketten. Mit dem Ziel, den Fairen Handel voranzubringen, engagieren sich bei uns Menschen aus Zivilgesellschaft, Politik und Wirtschaft. Wir haben u.a. geschafft, dass Oldenburg Fairtrade-Stadt ist. Unser Engagement ist vielfältig und bietet Raum für deine Kreativität. Wir treffen uns immer am letzten Donnerstag im Monat. Du bist herzlich eingeladen!

Vermutlich online, aber aktuelle Infos stehen auf der Homepage.

Homepage www.oldenburg-handelt-fair.de | @fairoldenburg

🗓️ 28.10. / 19:00
Rhythms Of Resistance: Einführungsproben für Erstis

Wir sind die RoR-Band in Oldenburg, Teil eines transnationalen Netzwerks von Trommelbands, das sich Rhythms of Resistance (RoR) nennt. Wir benutzen Samba und andere Rhythmen, um auf der Straße für eine bessere Welt zu kämpfen. Mit unserer Musik unterstützen wir linke Demonstrationen, direkte Aktionen, Blockaden, Kundgebungen und Straßenfeste.

Es gibt uns seit mindestens 2010 als selbstorganisierte Gruppe (lokale Historiker*Innen streiten sich über den genauen Zeitpunkt). Meistens sind wir 10–15 Leute, mit wechselnder Besetzung. Wir treffen uns jede Woche (meistens) in Oldenburgs Autonomem Zentrum, dem Alhambra oder eben auf oben genannten Aktionen. Kommt gerne vorbei, wir sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern! Auch ohne musikalische Vorkenntnisse! Nochmal zur Sicherheit: Ohne musikalische Vorkenntnisse!

Ort: große Halle im Alhambra

Adresse
Alhambra
Hermannstraße 83 
26135 Oldenburg

Homepage oldenburg.rhythms-of-resistance.org

🗓️ 29.10. / 15:00
Ernährungsrat und JANUN e.V.: Actionbound-Rallye – (D)eine OldenBowl bringt Dich zu nachhaltigen Orten in Oldenburg

Bei dieser etwa 2-stündige Tour entdeckst du Orte für einen nachhaltigen Einkauf in Oldenburg und kannst dabei Lebensmittel für deine ganz persönliche OldenBowl besorgen!

(D)eine OldenBowl bringt Dich zu nachhaltigen Orten in Oldenburg

Du hast Lust, mal wieder für deine Freund*innen oder einfach nur für dich zu kochen? Wie wäre es mit einer leckeren Bowl mit regionalen, ökologischen und fairen Zutaten?

Im Rahmen der O-Woche an der Uni Oldenburg bieten wir zusammen mit dem Ernährungsrat Oldenburg am 29.10. eine geführte Stadt-Rallye an. Bei dieser etwa 2-stündige Tour entdeckst du verschiedene Orte für einen nachhaltigen Einkauf in Oldenburg – und dabei kannst du Lebensmittel für deine ganz persönliche OldenBowl besorgen!

Neben Inspiration für deine eigene OldenBowl kannst du dein Wissen über die Hintergründe der Angebote testen – und vielleicht was neues über unser Ernährungssystem lernen!

Wir treffen uns um 15 Uhr vor dem Eingang des Alten Rathauses neben dem Lambertiplatz – gegenüber von Kaffee Hamburg. Hier gibt es auch städtisches freies WLAN, falls ihr euch spontan die Actionbound-App selber auf euer Handy installieren wollt.

P. S. es gelten noch Corona-Maßnahmen – wenn du also in die Läden reingehen möchtest, bring auf jeden Fall einen Mund-und-Nasenschutz mit.

Wir freuen uns auf dich!

Homepage https://de.actionbound.com/bound/Oldenbowl
Details https://www.janun.de/de/veranstaltungen/geführte-actionbound-rallye-zur-o-woche/

🗓️ 29.10. / 19:00
Foodsharing: Infoveranstaltung

foodsharing ist eine ehrenamtliche Initiative für einen nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln. Wir holen Lebensmittel direkt bei Betrieben ab – und das alles kostenlos und legal! Hast du Lust, mehr zu erfahren? Dann komm zu unserem Neulingstreffen! 

Das Treffen findet online über „BigBlueButton“ statt. Damit wir euch einen Einladungslink schicken können, meldet euch bitte per E-Mail an.

Homepage http://www.foodsharing.de

Mail oldenburg@foodsharing.network

🗓️ 05.11. / 20:00
Theater Wrede: Gastspiel – Cultural Drag (TachoTinta)

„Cultural Drag“ ist eine Drag-Show der kulturellen Identitäten und Missverständnissen. Ein Spiel mit Erwartungen + Zuschreibungen. In ihrer Tanz-Performance wollen sie Klischees ausloten und mit tänzerischen Mitteln befragen – für ein gesellschaftliches Miteinander ohne Diskriminierung.

Infos und Preise unter www.theaterwrede.de + Hier gilt das Kulturticket (kostenlose Restkarten für Studierende der C.v.O. Universität Oldenburg). 

Klävemannstraße 16

Homepage www.theaterwrede.de 

🗓️ 06.11. / 20:00
Theater Wrede: Gastspiel – Cultural Drag (TachoTinta)

„Cultural Drag“ ist eine Drag-Show der kulturellen Identitäten und Missverständnissen. Ein Spiel mit Erwartungen + Zuschreibungen. In ihrer Tanz-Performance wollen sie Klischees ausloten und mit tänzerischen Mitteln befragen – für ein gesellschaftliches Miteinander ohne Diskriminierung.

Infos und Preise unter www.theaterwrede.de + Hier gilt das Kulturticket (kostenlose Restkarten für Studierende der C.v.O. Universität Oldenburg). 

Klävemannstraße 16

Homepage www.theaterwrede.de 

🗓️ 11.11. / 19:00
Solidarity Without Borders Oldenburg (Sowib-OL): Kennenlerntreffen

Wir sind eine kleine Gruppe von Menschen, die zu den Zuständen in Geflüchtetenlagern arbeitet und sich für ein Recht auf selbstbestimmtes Wohnen und bedingungslose Bewegungsfreiheit einsetzt. Wir organisieren Demos, vernetzen uns mit anderen Gruppen und verfassen kritische Texte. Dabei stehen wir in regelmäßigem Kontakt zu den Bewohner:innen des Erstaufnahmelagers Blankenburg bei Oldenburg. Aktuell finden unsere Gruppentreffen immer Donnerstags, entweder draußen (Alhambra (Hermannstraße 83)) oder online statt. Wir freuen uns sehr über neue Mitstreiter:innen, also komm gern zu unserem Kennenlerntreffen vorbei! Bei Pizza und Limo möchten wir etwas über unsere Arbeit erzählen, aber uns auch einfach über politische Themen austauschen, die uns gerade beschäftigen. Wir haben Lust auf eine offene und entspannte Runde; Vorwissen ist nicht nötig.  Schreibt gern eine kurze Mail an sowib-ol@riseup.net, wenn ihr kommen wollt.  Für mehr Infos checkt: https://sowibol.noblogs.org/ oder @Sowib_OL auf twitter 

🗓️ 13.11. / 10:30
Deutscher Jugendbund für Naturbeobachtung (DJN): Fahrradtour nach Elsfleth

Was ist der DJN? Wir sind ein selbstorganisierter Jugend -Umweltverband für Naturinteressierte. In der Oldenburger Ortsgruppe nehmen wir gemeinsam die Natur in und um Oldenburg unter die Lupe. Dabei lernen wir voneinander und jede*r kann sich mit ihren*seinen Ideen einbringen. Deshalb beschäftigen wir uns mit den unterschiedlichsten Artengruppen und Themen – je nachdem worauf wir gerade Lust haben, gehen wir zum Beispiel Vögel beobachten, Pflanzen bestimmen oder halten nach Libellen Ausschau. Kommt gerne vorbei, wir freuen uns auf euch! Infos unter:

www.naturbeobachtung.de/ortsgruppen/oldenburg

Zur Exkursion: In den Wiesen entlang der Hunte überwintern jedes Jahr tausende Vögel. Wir wollen das letzte Stück der Hunte bis zur Weser fahren (ca. 26 km). Je nachdem wie Wind, Wetter, Lust und Zeit sich verhalten, können wir auf dem Rückweg mit Rad oder Bahn fahren. Dauer: vemutlich tagesfüllend. Anmeldung unter: gesche.kieb@naturbeobachtung.de

Treffpunkt ist vor A14

Homepage www.naturbeobachtung.de

instagram @ab_in_die_natur

🗓️ 14.11. / 15:00
Seebrücke: Das ist meine Geschichte. Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen (Buchpräsentation) 

„Erstarkende rechtspopulistische Bewegungen quer durch Europa schaffen ein gesellschaftliches Klima, in dem körperliche und verbale Angriffe auf Menschen mit Migrationsgeschichte immer alltäglicher werden. Doch in den hierzulande geführten Debatten kommen geflüchtete Menschen selbst kaum zu Wort – insbesondere mangelt es an Aufmerksamkeit für die Sichtweisen von Frauen als Zeuginnen der aktuellen Geschehnisse.“ [1]

Wir, die Seebrücke Oldenburg, veranstalten eine zweisprachige (arabisch, deutsch) Lesung aus dem Buch „Frauen im Gespräch über Flucht und Ankommen“ in Oldenburg.

In diesem Buch erzählen sieben Frauen über ihre Lebensrealität und ihre Flucht nach Deutschland sowie dem Ankommen in Berlin. Die Darstellung ihrer Erfahrungen ermöglicht den Zuhörenden einen sehr persönlichen Einblick.

Unterstützt wurden wir durch Ev. Kirchengemeinde Martin Luther, IBIS, Städtefreundschaft Afrin-Oldenburg, ZFG und CMC der Uni Oldenburg und weiteren.

[1] www.mvbz.fu-berlin.de/forschung/veranstaltungsreihen/gender-lunch-talks/gender-lunch-talks_sose2021/index.html

Ort wird noch bekannt gegeben.

Twitter @SeebrueckeOL

Instagram @seebrueckeol

Facebook @SeebrueckeOldenburg

🗓️ 24.11. / 20:00
Theater Wrede: Gastspiel – EINE WÜTENDE FRAU (DRANGWERK)

Wütende Frauen gelten als Mannsweiber, Kampflesben und Männerhasserinnen. Zeit etwas zu verändern?! Drei Frauen als Sprachrohr für viele andere. Spiegeln mit ihrem Körper Lebenshunger, Verletzbarkeit und STÄRKE.

Infos und Preise unter www.theaterwrede.de + Hier gilt das Kulturticket (kostenlose Restkarten für Studierende der C.v.O. Universität Oldenburg).

Klävemannstraße 16

Hompage www.theaterwrede.de

🗓️ 25.11. bis 28.11.
fzs: Herbstakademie – Identität und Klasse. Debatten um verbindende Klassenpolitik und Intersektionalität

🗓️ 03.12. / 20:00
Theater Wrede: Gastspiel – Cultural Drag (TachoTinta)

„Cultural Drag“ ist eine Drag-Show der kulturellen Identitäten und Missverständnissen. Ein Spiel mit Erwartungen + Zuschreibungen. In ihrer Tanz-Performance wollen sie Klischees ausloten und mit tänzerischen Mitteln befragen – für ein gesellschaftliches Miteinander ohne Diskriminierung.

Infos und Preise unter www.theaterwrede.de + Hier gilt das Kulturticket (kostenlose Restkarten für Studierende der C.v.O. Universität Oldenburg). 

Klävemannstraße 16

Hompage www.theaterwrede.de

🗓️ 04.12. / 20:00
Theater Wrede: Gastspiel – Cultural Drag (TachoTinta)

„Cultural Drag“ ist eine Drag-Show der kulturellen Identitäten und Missverständnissen. Ein Spiel mit Erwartungen + Zuschreibungen. In ihrer Tanz-Performance wollen sie Klischees ausloten und mit tänzerischen Mitteln befragen – für ein gesellschaftliches Miteinander ohne Diskriminierung.

Infos und Preise unter www.theaterwrede.de + Hier gilt das Kulturticket (kostenlose Restkarten für Studierende der C.v.O. Universität Oldenburg). 

Klävemannstraße 16

Hompage www.theaterwrede.de