Der universitäre Raum hat eine gesellschaftliche Vorbildfunktion und bietet die Möglichkeit, innovative, zukunftsfähige Ideen im Bereich Nachhaltigkeit zu implementieren. Die Universität ist dabei Institution eines Staates, der zu den größten CO2-Ermittern der Welt zählt und steht damit in besonderer Verantwortung zu einer nachhaltigeren Zukunft beizutragen. In diesem Zusammenhang ist der Themenbereich Nachhaltigkeit als Konzept eines Dreiklangs aus ökologischer, wirtschaftlicher und sozialer Nachhaltigkeit an der Universität kritisch zu überprüfen und zu diskutieren. 

Das Nachhaltigkeitsreferat arbeitet daran dieses Konzept strukturell auf allen Ebenen der Universität zu verankern. Dazu zählt unter anderem die Einrichtung eines Nachhaltigkeitsbüros zur Koordination der nachhaltigen Entwicklung hinzu einer klimaneutralen Universität, die Zusammenarbeit mit dem Studierendenwerk und verschiedenen Initiativen oder die Verbesserung der Rad-Infrastruktur auf dem Campus.