Veranstaltung

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Buchvorstellung: „Subjekt und Befreiung. Beiträge zur kritischen Theorie, Band 1“

8. Dezember | 19:00 21:00

Die Denktradition der kritischen Theorie vermag es kaum noch, sich in der Öffentlichkeit zu behaupten. Insbesondere an den Universitäten wird sie von einer irrationalistischen Gegenaufklärung verdrängt, die Vernunft, Wahrheit und Subjekt unter Generalverdacht stellt und dadurch die Perspektive gesellschaftlicher Befreiung verunmöglicht. Wer sich diesem Angriff auf das kritische Denken widersetzen will, muss aber dessen Fundamente selbst prüfen, damit Kritik nicht zum Vorurteil, zur beliebig auf- und absetzbaren Theoriebrille verkommt.

Die im Band versammelten Texte reflektieren vor allem subjekt- und revolutionstheoretische Probleme kritischer Gesellschaftstheorie. Die Buchvorstellung soll eine allgemeine Einführung in den Band bieten und zudem näher auf Georg Lukács‘ Revolutionstheorie eingehen.

Zu den Personen

Jaro Ehlers studiert Philosophie an der Universität Oldenburg und ist Mitherausgeber der Sammelbände „Kritik und Versöhnung: Beiträge im Handgemenge kritischer Theorie“ (2015) sowie „Subjekt und Befreiung. Beiträge zur kritischen Theorie, Band 1“ (2022, https://www.verbrecherverlag.de/book/detail/1100).

Michael Heidemann studierte Philosophie und Politikwissenschaften in Münster und Oldenburg, ist unter anderem Autor der Zeitschrift sans phrase. Zeitschrift für Ideologiekritik und Autor des Sammelbandes „Subjekt und Befreiung“.

Veranstaltungsort ist das Kulturzentrum „kukoon“ in Bremen. Zusätzlich gibt es einen Youtube-Livestream.

Diese Veranstaltung findet im Rahmen der Ringvorlesung zur kritischen Theorie im Wintersemester 2022/23 statt: