Das Referat für das Thema Wohnen übernimmt eine Vielzahl von Aufgaben rund um das Thema studentisches Wohnen.

Die Wohnungsnot in Oldenburg nimmt immer weiter zu, viele Erstsemester finden zum Semesterstart keine Wohnung und müssen deshalb teils mehrere Stunden pendeln.

Mehr staatliche Unterstützung für den städtischen Wohnungsbau ist aufgrund der dramatischen Lage dringend erforderlich. Auch das Studentenwerk ist gefordert: es muss dringend mehr und günstiger Wohnraum entstehen. Bestehende Wohnheime müssen renoviert und ausgebaut werden, statt immer mehr von ihnen durch teure Einzimmerapartments ersetzen zu wollen.

Wohnen darf kein Luxus sein!

In unserer Wohnumfrage bei der 982 Fragebögen ausgewertet wurden ist klar zu erkennen, dass die immer mehr aufkommenden Einzimmerapartments nicht den Bedürfnissen unserer Studierenden entsprechen. Stattdessen muss mehr günstiger Wohnraum in Form von WGs geschaffen werden und Gemeinschaftsräume in Wohnheimen wiederbelebt bzw. neu geschaffen werden.

Bei allen Fragen, Ideen und Wünschen zum Thema studentisches Wohnen seid ihr herzlich in unserer Sprechstunde des Referats für Wohnen in M1-165 eingeladen.