🦠 Wichtige Informationen zum Coronavirus

Aufgrund von COVID-19 finden bis auf weiteres alle Sprechstunden der Referate online statt. Aufgrund der aktuellen Situation finden auch die Sprechstunden der Beratungsstelle ab dem 16.12.2020 online (telefonisch oder per Mail) statt. Für Sprechstunden bitte hier anmelden

Aktuelles

AStA Kulturfest 🍿🎞📸🧑‍🎨
15.01.2021 – 26.01.2021
Du findest auch, dass dieses Jahr – besonders durch Corona – Kultur viel zu kurz gekommen ist? Dann hilf uns das mit dem AStA Kulturfest zu ändern!
Klick hier um mehr zu erfahren!

Aftershow Party zum Kulturfest 🍿🎞📸🧑‍🎨
28.01.2021 – 19:00 Uhr
Du findest auch, dass dieses Jahr – besonders durch Corona – Kultur viel zu kurz gekommen ist? Dann hilf uns das mit dem AStA Kulturfest zu ändern!
Klick hier um mehr zu erfahren!

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

++ Reminder: Rückmeldefristen ++

vom 15.01.2021-15.02.2021 ist der Rückmeldezeitraum für das SoSe21.

Alle weiteren Infos findet ihr auf uol.de/studium/rueckmeldung !
... MehrWeniger

1 Tag vergangen

++ Reminder: Rückmeldefristen ++  vom 15.01.2021-15.02.2021 ist der Rückmeldezeitraum für das SoSe21.  Alle weiteren Infos findet ihr auf https://uol.de/studium/rueckmeldung !

Online-Reihe zum Thema Rassismus: Rassismus in Kinderbüchern

Wann? 25.01.2021 / 16-18 Uhr
Wo? über BBB: studconf.uol.de/b/fel-d4o-kpe-tuc (QR-Code)

Alle weiteren Infos und eine detaillierte Veranstaltungsbeschreibung könnt ihr den Flyern entnehmen!

Facebook-Veranstaltung: fb.me/e/4nJsSFFiX
... MehrWeniger

2 Tage vergangen

Online-Reihe zum Thema Rassismus: Rassismus in Kinderbüchern  Wann? 25.01.2021 / 16-18 Uhr
Wo? über BBB: https://studconf.uol.de/b/fel-d4o-kpe-tuc (QR-Code)  Alle weiteren Infos und eine detaillierte Veranstaltungsbeschreibung könnt ihr den Flyern entnehmen!  Facebook-Veranstaltung: https://fb.me/e/4nJsSFFiXImage attachment

Projektwerkstatt Belarus

Wann? 30.01.21 - 15:00 Uhr

Gemeinsam macht Engagement am meisten Spaß - deshalb wollen wir uns mit Dir neue und spannende Projekte ausdenken, um das junge demokratische Belarus zu unterstützen. Dafür laden wir Dich zu unserer Projektwerkstatt ein.

+++ Worum gehts? +++

In den letzten Monaten seit den Wahlen in Belarus sind mindestens 399 Student:innen verhaftet und 131 zwangsexmatrikuliert worden. Nur weil sie für Demokratie und Menschenrechte aufgestanden sind. Viele Studierende sind geflohen und leben jetzt in verschiedenen Orten über Europa verstreut. Die jungen Demokrat:innen - in Belarus, im Gefängnis oder im Exil - brauchen unsere Unterstützung!

+++ Ist die Projektwerkstatt etwas für mich? +++

Du hast Lust dich mit Belarus auseinanderzusetzten und Spaß am Engagement? Dann ist die Projektwerkstatt für dich genau richtig! Um teilzunehmen brauchst du weder Osteuropa-Expert:in sein, noch eine fertige Projektidee haben (aber auch die ist willkommen), komm einfach vorbei und entwickle mit anderen Enagierten eigene Projekte.

+++ Was erwartet mich bei der Projektwerkstatt?+++

Wir wollen Menschen zusammenbringen, die etwas bewegen wollen. Wir wollen uns über Belarus austauschen, voneinander lernen, Projektideen ausbaldowern und direkt umsetzen. Dabei kann etwas ganz Kleines oder ganz Großes rauskommen - was du umsetzen willst, entscheidest Du!

+++ Wie kann ich teilnehmen? +++

Wenn du Lust hast, mit uns neue und spannende Sachen umzusetzen, melde dich verbindlich an: info(at)aktionsbuendnis-belarus.de. Alle weiteren Infos bekommst du per Mail. Anmeldefrist ist der 28.01.2021.
Die Veranstaltung findet statt, wenn sich mindestens 5 Teilnehmer:innen finden. Sprich also gerne Menschen direkt an, von denen du denkst, sie könnten Lust darauf haben.

Facebook-Veranstaltung: www.facebook.com/events/887835758620206/

———

+++english version +++
Let’s create new projects together - we want to think of new and exciting projects to support the young democratic Belarus. Therefore, we invite you to a project workshop on 30.01.2021 from 15-19 clock on Zoom.

+++What is it about?+++
Since the elections in Belarus, at least 399 students have been arrested and 131 forcibly de-registered. All because they stood up for democracy and human rights. Many students flew and are now living in various places across Europe. The young democrats in Belarus, in prison or in exile need our support!

+++ Is the project workshop something for me?+++
Do you like to know more about Belarus and want to get involved in taking action? Then the workshop is just right for you! You don't need to be an expert on Eastern Europe to participate, nor do you need to have a project idea (but this is also welcome). Just join us and develop your own projects with other activist.

+++ What can I expect at the workshop? +++
We want to bring people together who want to make a difference. We want to exchange ideas about Belarus, learn from each other, develop project ideas and implement them directly. This can result in something very small or very big - what you want to realize is your decision!

+++How can I participate+++
If you want to join us in creating new and exciting things, sign up here: info@aktionsbuendnis-belarus.de. You receive all further information by mail. Registration deadline is 28.01.2021.
The meeting takes place, if we have at least 5 participants. So contact friends and people, from whom you think, they would love to participate.
... MehrWeniger

4 Tage vergangen

Projektwerkstatt Belarus  Wann? 30.01.21 - 15:00 Uhr  Gemeinsam macht Engagement am meisten Spaß - deshalb wollen wir uns mit Dir neue und spannende Projekte ausdenken, um das junge demokratische Belarus zu unterstützen. Dafür laden wir Dich zu unserer Projektwerkstatt ein.  +++ Worum gehts? +++  In den letzten Monaten seit den Wahlen in Belarus sind mindestens 399 Student:innen verhaftet und 131 zwangsexmatrikuliert worden. Nur weil sie für Demokratie und Menschenrechte aufgestanden sind. Viele Studierende sind geflohen und leben jetzt in verschiedenen Orten über Europa verstreut. Die jungen Demokrat:innen - in Belarus, im Gefängnis oder im Exil - brauchen unsere Unterstützung!  +++ Ist die Projektwerkstatt etwas für mich? +++  Du hast Lust dich mit Belarus auseinanderzusetzten und Spaß am Engagement? Dann ist die Projektwerkstatt für dich genau richtig! Um teilzunehmen brauchst du weder Osteuropa-Expert:in sein, noch eine fertige Projektidee haben (aber auch die ist willkommen), komm einfach vorbei und entwickle mit anderen Enagierten eigene Projekte.  +++ Was erwartet mich bei der Projektwerkstatt?+++  Wir wollen Menschen zusammenbringen, die etwas bewegen wollen. Wir wollen uns über Belarus austauschen, voneinander lernen, Projektideen ausbaldowern und direkt umsetzen. Dabei kann etwas ganz Kleines oder ganz Großes rauskommen - was du umsetzen willst, entscheidest Du!  +++ Wie kann ich teilnehmen? +++  Wenn du Lust hast, mit uns neue und spannende Sachen umzusetzen, melde dich verbindlich an: info(at)aktionsbuendnis-belarus.de. Alle weiteren Infos bekommst du per Mail. Anmeldefrist ist der 28.01.2021.
Die Veranstaltung findet statt, wenn sich mindestens 5 Teilnehmer:innen finden. Sprich also gerne Menschen direkt an, von denen du denkst, sie könnten Lust darauf haben.  Facebook-Veranstaltung: https://www.facebook.com/events/887835758620206/  ———  +++english version +++
Let’s create new projects together - we want to think of new and exciting projects to support the young democratic Belarus. Therefore, we invite you to a project workshop on 30.01.2021 from 15-19 clock on Zoom.  +++What is it about?+++
Since the elections in Belarus, at least 399 students have been arrested and 131 forcibly de-registered. All because they stood up for democracy and human rights. Many students flew and are now living in various places across Europe. The young democrats in Belarus, in prison or in exile need our support!  +++ Is the project workshop something for me?+++
Do you like to know more about Belarus and want to get involved in taking action? Then the workshop is just right for you! You dont need to be an expert on Eastern Europe to participate, nor do you need to have a project idea (but this is also welcome). Just join us and develop your own projects with other activist.  +++ What can I expect at the workshop? +++
We want to bring people together who want to make a difference. We want to exchange ideas about Belarus, learn from each other, develop project ideas and implement them directly. This can result in something very small or very big - what you want to realize is your decision!  +++How can I participate+++
If you want to join us in creating new and exciting things, sign up here: info@aktionsbuendnis-belarus.de. You receive all further information by mail. Registration deadline is 28.01.2021.
The meeting takes place, if we have at least 5 participants. So contact friends and people, from whom you think, they would love to participate.

Die neue Folge des AStA-Podcast 'Der kleine Weltcast' ist draußen!

Die Themen der Ausgabe:
Das erste AStA Kulturfest - Interview mit dem Organisationsteam Dada, Tarek und Leonie Einführung zum Song der Ausgabe von Jonathan Böttcher Song der Ausgabe: Sokolov Trio - Dieselsteuer

Die Motzminute: Wohltemperierte Barbarei - Moria & die Folgen

Der Podcast kann hier heruntergeladen werden:
asta-oldenburg.de/der-kleine-weltcast-6/
... MehrWeniger

1 Woche vergangen

Die neue Folge des AStA-Podcast Der kleine Weltcast ist draußen!  Die Themen der Ausgabe:
Das erste AStA Kulturfest - Interview mit dem Organisationsteam Dada, Tarek und Leonie Einführung zum Song der Ausgabe von Jonathan Böttcher Song der Ausgabe: Sokolov Trio - Dieselsteuer  Die Motzminute: Wohltemperierte Barbarei - Moria & die Folgen  Der Podcast kann hier heruntergeladen werden:
https://asta-oldenburg.de/der-kleine-weltcast-6/

Ab heute könnt ihr auf unser Website asta-oldenburg.de/screening-moritz-liewerscheidt/ drei ganz besondere Filme von dem filmemacher Moritz Liewerscheidt finden.
Moritz Liewerscheidt ist freier Künstler im Bereich des Experimentalfilms. Er studierte Philosophie und Geschichte in Düsseldorf und Medienkunst in Köln. Sein besonderes filmisches Interesse gilt der Mentalitätsgeschichte und dem Verhältnis von Bild und Sprache. Formal bewegen sich Liewerscheidts Arbeiten zwischen der Tradition des Essayfilms und dem sinfonischen Film. 2019 gründete er mit Jenny Dam die Silberstein Produktion für Experimental- und Animationsfilm. Liewerscheidt lebt in Berlin.
Die drei ausgewählten Filme sind erstmals in der Zusammenstellung zu sehen. In der Tonart zwischen Melancholie und abgründiger Komik wechselnd, verbindet sie trotz unterschiedlicher Sujets eine Faszination für das Zufällige und Absurde des urbanen Raums, den Liewerscheidts statische Kamera scheinbar unbeteiligt festhält.
... MehrWeniger

1 Woche vergangen

Ab heute könnt ihr auf unser Website https://asta-oldenburg.de/screening-moritz-liewerscheidt/ drei ganz besondere Filme von dem filmemacher Moritz Liewerscheidt finden. 
Moritz Liewerscheidt ist freier Künstler im Bereich des Experimentalfilms. Er studierte Philosophie und Geschichte in Düsseldorf und Medienkunst in Köln. Sein besonderes filmisches Interesse gilt der Mentalitätsgeschichte und dem Verhältnis von Bild und Sprache. Formal bewegen sich Liewerscheidts Arbeiten zwischen der Tradition des Essayfilms und dem sinfonischen Film. 2019 gründete er mit Jenny Dam die Silberstein Produktion für Experimental- und Animationsfilm. Liewerscheidt lebt in Berlin.
Die drei ausgewählten Filme sind erstmals in der Zusammenstellung zu sehen. In der Tonart zwischen Melancholie und abgründiger Komik wechselnd, verbindet sie trotz unterschiedlicher Sujets eine Faszination für das Zufällige und Absurde des urbanen Raums, den Liewerscheidts statische Kamera scheinbar unbeteiligt festhält.

Liebe Studierende,

morgen, den 15.01.2021, startet unser digitales AStA Kulturfest.

Alle weiteren Infos werden in dem Video von dem/den Organisator_innen erklärt!

Wir freuen uns auf euch 🙂

asta-oldenburg.de/kulturfest/
... MehrWeniger

1 Woche vergangen

Zusammen mit dem Rosa Salon @rosaluxemburgclubtrier, dem Bündnis gegen Antisemitismus-BgA Köln Bündnis gegen Antisemitismus - BgA Köln, dem Jungen Forum der DIG Oldenburg und dem SDS Oldenburg fördern wir die kommende Veranstaltungsreihe mit dem Titel "Gesichter des politischen Islam".

In der Reihe soll es um verschiedene Fragen gehen, die den „Politischen Islam“ betreffen, wie zum Beispiel: Was ist der „Politische Islam“? In welchen Formen und Regionen/Ländern tritt er weltweit auf? Inwiefern unterscheiden sich seine verschiedenen Ausprägungen? Wer sind die entscheidenden Akteur_innen? Und wie verändert sich seine Erscheinung derzeit? Lässt sich von einer Verlagerung des globalen politischen Islam bzw. Dschihadismus vom „Zentrum“ (Naher und Mittlerer Osten) an die „Peripherie“ (Süd(ost)asien, West-, Zentral- & Südostafrika sowie Europa) sprechen? Ist der politische Islam im Niedergang begriffen? Und wie sieht eine emanzipatorische Kritik am politischen Islam, vor allem in den stark betroffenen Ländern, aus? Welche Akteur_innen kann man vor Ort unterstützten, welche nicht?

Beim „Politischer Islam“ bzw. Islamismus handelt es sich um ein kontrovers diskutiertes Thema, das in Deutschland und auch Europa leider meist nur im Kontext von Identitätsdebatten (bspw. Hijab) oder islamistischen Anschlägen diskutiert wird. Die Veranstaltungsreihe hat das Ziel, diesen häufig eurozentrischen Blick, wie er auch an Universitäten zu oft vorherrscht, zu weiten und den Fokus auf die Länder und Regionen zu richten, in denen der politische Islam eine gewichtige Rolle im alltäglichen Leben spielt. Nur durch ein adäquates Verständnis des Phänomens kann eine sinnvolle politische Position zu diesem entwickelt werden.

Starten wird die Veranstaltungsreihe am 25. Januar mit der Veranstaltung "Politischer Islam: Aufstieg und Niedergang -das Jahr 1979 und seine Folgen".

www.facebook.com/events/328629221638558/?__cft__[0]=AZV4gaCiCKxIZXxnvhFZZ2snat70hKewpz7QgyxnGni1A5DIiCx5bZxWI0fmDn7vPgoj9f0doZLXlwybDfE8WadgYFrP4xw8SylzT13mbLWFw9vePjbJF9EEAX6ykemTpTF2tiqSmmBUqsagIVHREGs2&__tn__=H-R
... MehrWeniger

1 Woche vergangen

Zusammen mit dem Rosa Salon @rosaluxemburgclubtrier, dem Bündnis gegen Antisemitismus-BgA Köln Bündnis gegen Antisemitismus - BgA Köln, dem Jungen Forum der DIG Oldenburg und dem SDS Oldenburg fördern wir die kommende Veranstaltungsreihe mit dem Titel Gesichter des politischen Islam.  In der Reihe soll es um verschiedene Fragen gehen, die den „Politischen Islam“ betreffen, wie zum Beispiel: Was ist der „Politische Islam“? In welchen Formen und Regionen/Ländern tritt er weltweit auf? Inwiefern unterscheiden sich seine verschiedenen Ausprägungen? Wer sind die entscheidenden Akteur_innen? Und wie verändert sich seine Erscheinung derzeit? Lässt sich von einer Verlagerung des globalen politischen Islam bzw. Dschihadismus vom „Zentrum“ (Naher und Mittlerer Osten) an die „Peripherie“ (Süd(ost)asien, West-, Zentral- & Südostafrika sowie Europa) sprechen? Ist der politische Islam im Niedergang begriffen? Und wie sieht eine emanzipatorische Kritik am politischen Islam, vor allem in den stark betroffenen Ländern, aus? Welche Akteur_innen kann man vor Ort unterstützten, welche nicht?  Beim „Politischer Islam“ bzw. Islamismus handelt es sich um ein kontrovers diskutiertes Thema, das in Deutschland und auch Europa leider meist nur im Kontext von Identitätsdebatten (bspw. Hijab) oder  islamistischen Anschlägen diskutiert wird. Die Veranstaltungsreihe hat das Ziel, diesen häufig eurozentrischen Blick, wie er auch an Universitäten zu oft vorherrscht, zu weiten und den Fokus auf die Länder und Regionen zu richten, in denen der politische Islam eine gewichtige Rolle im alltäglichen Leben spielt. Nur durch ein adäquates Verständnis des Phänomens kann eine sinnvolle politische Position zu diesem entwickelt werden.  Starten wird die Veranstaltungsreihe am 25. Januar mit der Veranstaltung Politischer Islam: Aufstieg und Niedergang -das Jahr 1979 und seine Folgen.  https://www.facebook.com/events/328629221638558/?__cft__[0]=AZV4gaCiCKxIZXxnvhFZZ2snat70hKewpz7QgyxnGni1A5DIiCx5bZxWI0fmDn7vPgoj9f0doZLXlwybDfE8WadgYFrP4xw8SylzT13mbLWFw9vePjbJF9EEAX6ykemTpTF2tiqSmmBUqsagIVHREGs2&__tn__=H-R

Liebe Studierende,

im Rahmen des Arbeitskreises für Gleichstellung wollen wir euch zu einem offenen Austausch einladen. Dabei stehen EURE Erfahrungen und Wünsche im Mittelpunkt. Wir, eure studierenden Vertreterinnen, verstehen unsere Aufgabe darin, euch und eure Anliegen zu repräsentieren. Dabei können auch Diskriminierungserfahrungen jeglicher Art besprochen werden. Unser wichtigstes Ziel ist es, die Universität als Lehr und Lebensraum offener und toleranter zu gestalten.

Als Vertreterinnen der Kommission für Frauenförderung und Gleichstellung (KFG) bringen wir eure Belange in die universitätspolitik ein.

auf euer Kommen freuen sich

Julia Strachanowski & Katharina Corleis (Open to all gender.)
... MehrWeniger

2 Wochen vergangen

Liebe Studierende,  im Rahmen des Arbeitskreises für Gleichstellung wollen wir euch zu einem offenen Austausch einladen. Dabei stehen EURE Erfahrungen und Wünsche im Mittelpunkt. Wir, eure studierenden Vertreterinnen, verstehen unsere Aufgabe darin, euch und eure Anliegen zu repräsentieren. Dabei können auch Diskriminierungserfahrungen jeglicher Art besprochen werden. Unser wichtigstes Ziel ist es, die Universität als Lehr und Lebensraum offener und toleranter zu gestalten.  Als Vertreterinnen der Kommission für Frauenförderung und Gleichstellung (KFG) bringen wir eure Belange in die universitätspolitik ein.  auf euer Kommen freuen sich  Julia Strachanowski & Katharina Corleis (Open to all gender.)