Inhalt

Eltern-Kind-Räume

Die Eltern-Kind-Räume (EKR) sind Orte, an denen Ihr Euch mit Euren Kindern aufhalten könnt. Dort gibt es Spielzeug, Bücher, aber auch die Möglichkeit, sich einen Tee oder Kaffee zuzubereiten. Auch für Wickelmöglichkeiten ist gesorgt.
Es gibt momentan zwei Eltern-Kind-Räume, einen in Haarentor und einen in Wechloy. Der EKR in Wechloy wird durch den Familienservice betreut. Dieser regelt auch den Zugang zum EKR.. Der EKR in Haarentor (M 00-052) wird durch den AStA verwaltet. Um Zugang zum EKR zu erhalten, benötigt Ihr einen Transponder. Diesen könnt Ihr im AStA beantragen, sodass der Raum rund um die Uhr genutzt werden kann. Ausgestattet ist der Raum mit eigenen Toiletten, einer Wickelmöglichkeit, einem Still- und Ruheraum sowie hilfreichen Küchengeräten, wie einem Kühlschrank, einem Wasserkocher, einer Mikrowelle und einer Kaffeemaschine. Selbstverständlich sind auch Spielzeuge und Bücher vorhanden, sodass die Kleinen gut unterhalten werden.

Achtung: Der oben genannte EKR in Haarentor ist zurzeit gesperrt. Ein Alternativraum wurde im Uhlhornsweg 68 eingerichtet. Der Zugang zu diesem Raum erfolgt über den Infopoint im Mensafoyer, wo Ihr Euch einen Schlüssel für die Dauer der Nutzung ausleihen könnt.

Beratung

Finanziellen Möglichkeiten

Studium und Familie können eine große finanzielle Belastung sein. Zum Glück gibt es die Möglichkeit, bei verschiedenen Stellen Geld zu beantragen. Dies können Kindergeld, Elterngeld, Mehrbedarf für Schwangere, Kinderzuschlag oder Mutterschaftsgeld sein. Welche Möglichkeiten für euch zur Verfügung stehen, könnt Ihr bei uns erfahren.

Organisation des Studiums mit Kind

Wie schaffe ich es, in meinen Vorlesungen anwesend zu sein und gleichzeitig meine Kinder zu betreuen? Wir sind selbst Eltern, die ihren Studentenalltag managen. Daher können wir Euch mit hilfreichen Tipps und Ideen unterstützen, die Eure Situation vereinfachen würden.

Nachteilsausgleich

Schwangere und Studierende mit Kind sind besonders belastet, gerade in Prüfungssituationen. Aus diesem Grund möchte die Uni diesen Nachteil ausgleichen und stellt verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, wie z. B. alternative Prüfungsformen. Genaueres dazu findet Ihr hier oder Ihr kommt zu uns in die Beratung.

Familiengerechte Uni

Wickelräume

Auch Wickelräume gibt es an unserer Uni. Eine Übersicht findet Ihr hier. Wir arbeiten daran, das Angebot für Euch zu erweitern.

Kinderteller in der Mensa

Die Mensen des Studentenwerks bieten seit April 2018 einen Kinderteller an. Der Kinderteller kostet einen Euro und ist für Kinder bis höchstens zehn Jahren verfügbar. Er wird von Euch Eltern aus dem tagesaktuellen Angebot der Mensa zusammengestellt. Sagt den Mitarbeiter_Innen an der Ausgabe einfach, dass Ihr ein Gericht als Kinderteller haben möchtet.

Hochstühle in der Gastronomie

Die Cafeteria und die Mensa des Studentenwerks sind mit Hochstühlen ausgestattet. Diese befinden sich in der Cafeteria direkt gegenüber vom Verkaufsraum, in der Mensa links neben der Pizzastation.

Spielmöglichkeiten

Sowohl in der Mensa, als auch in der Cafeteria bietet das Studentenwerk einen Ort für Kinder zum Spielen. In der Cafeteria steht das (Piraten)-Schiff am Fenster gegenüber der Verkaufsfläche. In der Mensa befindet sich eine (Ritter)-Burg direkt hinter der Pizzastation.

Auch das Prüfungsamt stellt in den Wartebereichen Spielkisten zur Verfügung und die Bibliothek hat für Kinder, die ihre Eltern begleiten, eine Bücherkiste eingerichtet.

Finanzielle Hilfe

Kinderbetreuungszuschuss

Short instruction for international students in English

Der Kinderbetreuungszuschuss ist als Unterstützung für Studierende gedacht, die
aufgrund ihrer zusätzlichen elterlichen Pflichten und ihrer finanziellen Situation in ihrem Studium eingeschränkt sein können. Daher wird in der Regel die Betreuung durch eine private Betreuungsperson bezuschusst, die in direktem, nachweisbarem Zusammenhang mit deinen studentischen Pflichten (z. B. Seminare, Kurse, Konferenzen, Gruppenarbeit, Vorbereitung der Abschlussarbeit) steht. Außerdem gibt es auch die Möglichkeit, eine Bezuschussung für Mitgliedsbeiträge der Kita oder des Kindergartens zu bekommen. Allerdings können Kosten, die durch das Gesetz zur Bildung und Teilhabe förderfähig sind (bspw. Essensgeld, Fahrtkosten, Sportvereine usw.), nicht übernommen werden.

Die Betreuungskosten können nur einmal pro Semester in Höhe von max. 210 € bezuschusst werden (bitte beachte folgende Fristen: für das  Wintersemester bis zum 15.11. und für das  Sommersemester bis zum 15.05. des laufenden Jahres). Die Betreuungskosten können ausschließlich dann bezuschusst werden, wenn sie nicht durch vorrangige Stellen erstattet werden können (z. B. durch das Jugendamt).

Ein Anspruch auf Kinderbetreuungszuschuss steht dir zu, wenn du deinen finanziellen Bedarf durch Einkommen und Vermögen nicht decken kannst und eine Sozialleistung zur Sicherstellung des Lebensunterhaltes oder zur Vermeidung einer Hilfsbedürftigkeit erhältst, z. B. ALG II, Wohngeld oder Kinderzuschlag (den vollständigen Katalog findest du hier). Das Vorliegen fehlender finanzieller Voraussetzungen ist durch den entsprechenden Sozialleistungsbescheid für deinen Haushalt nachzuweisen, d.h. dass du die Sozialleistung nicht unbedingt selbst erhalten musst (es reicht aus, wenn dein Name in der Berechnung der Sozialleistung auftaucht).

Falls es Gründe gibt, aus denen du einen bestimmten Sozialleistungsbescheid nicht vorlegen kannst, schilderst du diese Gründe und stellst deine finanzielle Situation durch Einreichen der Nachweise deiner Ausgaben und Einnahmen (Mietvertrag, Gehaltsnachweise o. ä.) dar. Diese Gründe sind insbesondere: kein Anspruch auf bestimmte Sozialleistungen für ausländische Studierende, Gefährdung eines Aufenthaltstitels von ausländischen Studierenden oder Ablehnung eines Antrages auf Wohngeld aufgrund von Zweifeln an der Glaubhaftigkeit.

Für ausländische Studierende mit beschränktem Anspruch auf Sozialleistungen ist die Anlage 1 unseres Antrages (Formlose Einkommenserklärung für Nicht-EU-Bürger_innen) beizufügen und die dort genannten Nachweise einzureichen.

Unser Härtefallsozialreferent für den Kinderbetreuungszuschuss steht dir persönlich (AStA-Trakt, Raum M1-153) oder telefonisch unter 0441 / 798 3104 während der Sprechzeiten zur Verfügung und per E-Mail unter kinderbetreuungszuschuss@asta-oldenburg.de.


Den Antrag auf Bezuschussung der Kinderbetreuungskosten kannst du im AStA-Trakt im Sekretariat (Raum M1-165) und im Sozialberatungsraum (M1-153) erhalten und auch dort ausgefüllt einreichen. Die Anträge findest du auch vor dem Sozialberatungsraum an der Wand.

Semesterticketrückerstattung

Der Anteil der Semestergebühren, der für das Semesterticket verwendet wird, kann unter bestimmten Voraussetzungen erstattet werden. Dazu wird in der Sprechstunde zur Semesterticketrückerstattung beraten. Mehr Informationen findet Ihr hier.

Darlehen

Es besteht die Möglichkeit, bei kurzfristigen finanziellen Notlagen vom AStA ein zinsloses Darlehen zu bekommen. Dafür solltet Ihr in der Sozialberatung vorstellig werden und Eure Lage erklären.

Weitere Möglichkeiten mit Beratung

Weitere Beratungsmöglichkeiten findet Ihr hier:

Vernetzung

Das Vernetzen mit anderen Studierenden ist, gerade für Studierende mit Kind, von besonderer Bedeutung. Ein guter Anfang sind die regelmäßig stattfindenden Eltern-Kind-Cafés (siehe AStA-Kalender), sowie unsere Veranstaltungen und die der AG Uni-Eltern.

Zusätzlich haben wir eine Mailingliste eingerichtet. Für Hilfe und Diskussionen rund um das Thema „Studieren mit Kind“ könnt Ihr Euch hier anmelden.